Astrology and architecture in Paris

Das Tierkreiszeichen Widder in der Astrogeographie

Das Tierkreiszeichen Widder in der Astrogeographie. Beispiele für die Kombination des Zeichens Widder mit den anderen Tierkreiszeichen in der astrogeographischen Feldforschung

Die 12 Tierkreiszeichen in der AstrogeographieFische — Widder — StierZwillinge — Krebs — Löwe — Jungfrau — Waage — Skorpion — Schütze — Steinbock — Wassermann

Diese Beispielsammlung dokumentiert Berechnungen und astrogeographische Feldstudien des von mir zwischen 1987 und 2009 entwickelten “Holographische Astrologische Weltkarte” Systems. Beispiele aus den “Gitternetz-Layern” des zeitgleich entwickelten genauso präzisen “Berliner System Astrologischer Geomantie” habe ich hier bewusst nicht behandelt.

Das Tierkreiszeichen Widder in der Astrogeographie

Artikel zum Widder: Aries as the Sign of Unicellular StructuresCharacteristic features of Aries, The Hoba meteorite – a 45 tons piece of iron found in Aries,

Die Eindeutigkeit und Eindimensionalität der Bauformen kann als ein Hauptmerkmal des Zeichens Widder untersucht werden. Hierbei erscheinen aber nicht nur besonders “aggressive” Elemente wie scharfe und spitze Formen sondern auch eindimensional kreisrunde Bautypen (Motiv der Einzeller) besonders typisch für die Position im Widder.

Widder – Widder

Artikel: The Hoba meteorite – a 51 tons piece of iron found in Aries, Aries as the Sign of Unicellular Structures: Astrodome & CoHallgríms Church in Reykjavík,

Der Hoba Meteorit
Der 60 Tonnen schwere Hoba Meteorit ist der größte in einem Stück erhaltene Meteorit auf der Erde. Er besteht zu 84 % aus Eisen und 16 % aus Nickel. Außerdem enthält er Spuren von Kobalt Beim Fundort liegen beide astrogeographischen Koordinaten im Widder dem astrologischen Entsprechungszeichen des Elements Eisen.  ph: Damien du Toit, ccbysa2.0

Die direkte Entsprechung des Elements Eisen mit dem Zeichen Widder ist eines der wichtigsten astrologischen Grundgleichnisse.

Das Astrodome – eine Sportarena als Skulptur eines Einzellers

Astrologie, Astrogeographie und Architektur: das Astrodome im Widder
Das ab 1962 erbaute Astrodome (Rundgebäude rechts)war die erste moderne Multifunktionsarena ihrer Art. Beide astrogeographischen Resonanzkoordinaten liegen im hier Widder. Als das erste
der 12 Tierkreiszeichen entspricht Widder der ersten grundlegenden Stufe des Tierkreises und auch der Nervensysteme von Lebewesen. Insofern ist die für die Position im Widder durchaus symptomatische “Eindimensionalität” der Rund-Form auch so symptomatisch für die erste Stufe des Nervensystems also die Überlebensfähigkeit und Selbstverteidigungs-Bereitschaft als einzelliges Lebewesen. Das Astrodome wurde vor allem als Sportarena genutzt. (photo: nasa world wind 1.3.5)

Das ab 1962 erbaute Astrodome (Rundgebäude rechts) war die erste moderne Multifunktionsarena ihrer Art. Beide astrogeographischen Resonanzkoordinaten liegen im hier Widder. Als das erste
der 12 Tierkreiszeichen entspricht Widder der ersten grundlegenden Stufe des Tierkreises und auch der Nervensysteme von Lebewesen. Insofern ist die für die Position im Widder durchaus symptomatische “Eindimensionalität” der Rund-Form auch so symptomatisch für die erste Stufe des Nervensystems also die Überlebensfähigkeit und Selbstverteidigungs-Bereitschaft als einzelliges Lebewesen.

Das Astrodome wurde vor allem als Sport-Arena genutzt – was als Ausdruck der direkten Resonanz des Zeichens Widder mit der Motivation und Mobilisierung für Kampf, Geschwindigkeit und körperliche Leistungs- und Durchsetzungsbezogenheit zu untersuchen ist.

Widder – Stier

CERN und die Teilchenbeschleuniger

Artikel: Widder und Stier – CERN und die Teilchenbeschleuniger

CERN und das Higgs Event
Die Zentrale des CERN Instituts bei Meyrin im Kanton Genf in der Schweiz liegt in der Kombination der Zeichen Widder mit Stier, die sich hier auch als Grund-Definition für die physikalischen Dimensionen von Energie und Materie erweisen könnten. Das Bild zeigt ein Beispiel für ein Simulationsmodell für den CMS Partikel Detektor des “Large Hadron Collider” (LHC) am CERN Institut. Durch die Kollision von 2 Protonen wird ein “Higgs Boson” hergestellt, das in 2 Hadron-Jets und 2 Elektronen zerfällt. Die gelben Linien zeigen die möglichen Bewegungen der Partikel während die blauen Punkte die freigesetzten Energien anzeigen. image: Lucas Taylor / CERN, ccbysa 3.0

Das CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung, ist eine Großforschungseinrichtung bei Meyrin im Kanton Genf in der Schweiz. Am CERN wird physikalische Grundlagenforschung betrieben, insbesondere wird mit Hilfe großer Teilchenbeschleuniger der Aufbau der Materie erforscht. Der derzeit bedeutendste ist der Large Hadron Collider, der 2008 in Betrieb genommen wurde.

Die Zentrale des CERN Testgeländes liegt in der Kombination des dynamischen Feuerzeichens Widder mit dem Erdzeichen Stier. Dies gilt hier für die morphogenetische Felderebene 3 (nähere Umgebung) und den gesamten Bereich der Hauptgebäude des CERN. Insbesondere in Bezug auf die verschiedenen Teilchenbeschleuniger die hier entwickelt und getestet wurden, ist die Resonanz mit dieser astrologischen Zeichenkombination wie eine Definition der hier betriebenen Grundlagenforschung zu untersuchen.

Das Feuerzeichen Widder als das erste Prinzip innerhalb des astrologischen Strukturbildsystems kann hier als Resonanz-Zeichen für die verschiedenen Größenebenen von Teilchen als die jeweils kleinste Energieeinheit und vor allem für die Kraft die Teilchen in Bewegung bringt, untersucht werden.

Das massivere, stabilere Erdzeichen Stier als das zweite Prinzip des Tierkreises beschriebt so gesehen die nächste Stufe von Erscheinungsformen von Materie. Stier kann darauf aufbauend in seiner Definition als Erdzeichen als der astrologische Signifikator für die Materie ab der kleinstmöglichen stabilen Teilchen- oder Molekülform betrachtet werden.

Dies ist der Aspekt unter dem die Zeichen-Konstellation von Widder mit Stier an diesem Ort als symptomatisch für das Forschungsgebiet der Teilchenforschung angesehen werden kann: die Beschaffenheiten der Grundbestandteile von Energie (Widder) und Materie (Stier).

Large Hadron Collider
Ereignishoroskop für die erste Initialisierung eines Lichtstrahls im Large Hadron Collider am CERN berechnet für den 10. September 2008, 10:28 in Genf, Schweiz
  • Faszinierenderweise wurde der Teilchenbeschleuniger  am CERN das erste Mal initialisiert als Mars (Herrscher des 1. astrol. Strukturprinzips Widder), Venus (Herrscher des 2. astrol. Strukturprinzips Stier)und Merkur (Herrscher des 3. astrol. Strukturprinzips Zwillinge) in fast exakter Konjunktion standen.
  • der Ort wo diese Konjunktion der astrologischen Herrscherplaneten der ersten 3 Strukturprinzipien des Tierkreises stattfand war das Zentrum des Luftzeichen Waage das für den Fokus auf den Ereignishorizont, die Bühne und Bühneninszenierung steht.
  • durch die Konjunktion wurde quasi die 3 grundlegenden Dimensionen der materiellen Wahrnehmbarkeit und Erfahrung bzw. der Materie synchronisiert: Mars als Herrscher des Feuerzeichens Widder (Stufe 1 des “Astrologischen Strukturmodells”) dem Zeichen der einzelligen Lebensformen steht für Beschleunigung und Initialisierung der Teilchenaufspaltung. Venus als  Herrscher des Erdzeichens Stier (Stufe 2) steht für die Stabilität der Materie, die Masse und Gravitation. Merkur als Herrscher des Luftzeichens Zwillinge (Stufe 3) ist als Indikator für die Bewegungsabläufe und Wandlungen der Energie, Partikel und Materie präsent.
  • als Herrscher des Luftzeichens Zwillinge könnte Merkur hier außerdem auch als direkter Indikator für die experimentierenden und beobachtenden Wissenschaftler gesehen werden.
  • Die Positionen der 3 Planeten-Komponenten der Stufen 1-3 (materielle Ebene) des astrologischen Strukturmodells in der Waage (stufe 7 – mentaler Körper) dem Zeichen der Empathie sowie der Sinnes- und Wahrnehmungsorgane steht für die Sensoren und Messgeräte mit denen eine möglichst genaue und umfassende Aufzeichnung der Vorgänge bei den Experimenten erzielt werden soll.
  • im Horoskop des Ereignismoments stand die Konjunktion in Haus 12 dem Bereich der das Unsichtbare, Unbewusste und insofern die “Feinstofflichkeit” beschreibt, was hier auch so viel bedeutet das nach den kleinstmöglichen Teilchen geforscht wird.
  • ein ganz besonders faszinierender Aspekt ist auch, das die Konjunktion der 3 Planeten-Indikatoren für den materiellen Körper im Quadrat zu einer Konjunktion von Jupiter bei 12° und Mond bei 18° im Erdzeichen Steinbock dem Indikator für die Hardware und auch Stabilität von Materie, Partikeln. Formen und Zuständen in Haus 3 dem Haus der Beweglichkeit, Formbarkeit und Wandlungsfähigkeit stand.

Sankt Michael auf dem Liadski Tor in Kiew

Sankt Michael und Liadski Tor
Bei der Skulptur des Erzengels Michael dem Schutzpatron von Kiew auf dem nach Süd-Osten ausgerichteten Liadski Tor in Kiew liegt eine Koordinate in Widder (Krieger, Mobilisierung, Verteidigungsbereitschaft) und die zweite in Stier (Territorium, Landwirtschaft, Märkte, Einkommen). Sankt Michael steht hier ph: Tiia Monto, ccbysa3.0

Die Position der hier im Jahr 2001 installierten Erzengel-Michael – Skulptur auf dem Kiewer Ljadski Tor in der Kombination der beiden ersten Zeichen des Tierkreises Widder und Stier, die die Überlebensfunktionen des materiellen Körpers betreffen ist in erster Linie ein sehr deutlicher Hinweis darauf, wie direkt und akut der Erzengel Michael als Helfer in Kriegen und Kämpfen gesehen wird.

Widder – Zwillinge

Das Westwerk der Abtei von Corvey

Westwerk von Corvey
Das Westwerk der Abteikirche St. Stephanus und Vitus in Corvey liegt in der Kombination des Feuerzeichens Widder (Wachsamkeit, Festung mit dem Luftzeichen Zwillinge. ph: Tsungam, ccbysa4.0

Der Bau von Westwerken geht auf die karolingische Zeit zurück. In ihrer reinen Form dienten sie dazu als westlich einer Basilika vorgesetzte Gebäudeteile die Klosterkirchen und Großkirchen vor dem Teufel Dämonen aus der Richtung des Sonnenuntergangs zu schützen. Ein Altar des Erzengel Michael diente dazu der Wachsamkeit der Beschützer-Spirits Halt zu geben.

Das Westwerk von Corvey aus dem späten 9. Jahrhundert stellt das älteste erhaltene doppel-türmige Westwerk dar. Die Spitzturmform ist ebenso wie ihre Aufgabe als Wach- und Verteidigungsraum sind als Resonanzaspekte des Zeichens Widder zu untersuchen. Die identische Verdoppelung der Türme und ihre Verbindung durch Brückengänge und Wege sind Motive des Zeichens Zwillinge.

Das Denkmal für die Eroberer des Weltraums in Moskau

Denkmal für die Eroberer des Weltraums
Das Denkmal für die Eroberer des Weltraums in Moskau steht in der Kombination der Zeichen Widder und Zwillinge. Das Denkmal ist in Form einer bis ins extrem auf die Spitze getriebenen Kralle gestaltet auf deren Spitze eine Rakete aufgesetzt ist. ph: PetarM, ccbysa3.0

Der Standort des 1964 errichteten, 110 m hohen Denkmals für die Eroberer des Weltraums in Moskau liegt nach meinem Berechnungssystem in der Kombination der Zeichen Widder und Zwillinge. Das Denkmal ist in Form einer bis ins extrem auf die Spitze getriebenen mit Titanplatten beschichteten Kralle gestaltet, die in Richtung Himmel aufragt. Auf ihre Spitze ist eine Rakete aufgesetzt.

Diese Bauform stellt ein Extrem des Höhepunkts der aggressiven Formgebung in den Umgebungsraum und ist dadurch als extrem aggressive Punktierung des Landschaftsbildes wirksam. Diese Provokation ist hier astrologisch insbesondere in Bezug auf die Resonanz des Standortes mit dem Zeichen Widder zu untersuchen. Die Widder-Resonanz entspricht auch die Behauptung, das der Weltraum durch Menschen erobert worden sei – was substantiell gesehen vor allem einen groben Schwachsinn konnotiert. Diese Widder-Resonanz spiegelt sich insofern in der gemeinten Ein-Dimensionalität dieses Titels, die eigentlich den Sieg Russland im Wettrennen mit den USA bei der Verwertung der 1945 von Nazi-Deutschland erbeuteten Raketentechnologie meint.

Laut der offiziellen Beschreibung der Skulptur ist die Dreiecksform auf die die Rakete aufgesetzt ist, als Abgas- und Kondensstreifen gemeint. Das aufwendig Grobe einer solchen Punktierung des Himmels durch menschliche Absichtserklärungen mag den Bildhauern des Eiskalten Krieges gerade im Widder einfach auf die Bedeutung des Fluges von Juri Gagarin als Pionierleistung reduzierbar erschienen sein.

Als Resonanzaspekte der Position im Luftzeichen Zwillinge (Zeichen der Brücken und Wege) ist unter anderem, die wie eine Brücke in die Luft hinausragende Richtungsangabe der Skulptur zu untersuchen. Außerdem folgende Aspekte: die Bedeutung als Denkmal für Technologie, Forschung, Lernfähigkeit, Intelligenz, Leistung unter Konkurrenzdruck und politische Propaganda.

Die Wikinger Ringfestung in Trelleborg

Astrologie und Astrogeograohie Widder - Architektur
Bei der Wikinger Ringfestung in Trelleborg liegen die astrogeographischen Resonanzkoordinaten in der Kombination des Feuerzeichens Widder (Festung, Wachsamkeit, Kriegerkaste, Kampf) mit dem Luftzeichen Zwillinge (Schnittstelle, Verbindung, Kommunikation, Wegkreuzung, Verkehrstechnisch günstige Lage) Ph: Thue C. Leibrandt, ccbysa3.0

Die Germania und das Niederwalddenkmal

Das Niederwalddenkmal nahe Rüdesheim am Rhein war eines der zahlreichen Denkmäler die zur Etablierung eines Nationalkultes mit der Gründung des ersten deutschen Nationalstaates 1871 deutschlandweit in Auftrag gegeben wurden.

Hierzu gehörte auch die Verwendung der “Idealfigur Germania” als in Ermangelung einer spezifischeren authentischeren Abgrenzung innerhalb der germanischen Völker Nordeuropas zur nationalen Göttin erhobenen Repräsentantin eines nationalen Mythos.

Germania Niederwalddenkmal
Das Niederwalddenkmal für die “Göttin Germania” nahe Rüdesheim am Rhein liegt in der Kombination des Feuerzeichens Widder (Festung, Wachsamkeit, Kriegerkaste, Kampf) mit dem Luftzeichen Zwillinge (Schnittstelle, Verbindung, Kommunikation, Wegkreuzung, Verkehrstechnisch günstige Lage). liz.: photo.martinkraft.com, ccbysa3.0

Nach meinem Berechnungssystem liegt dieser Standort der Göttin Germania in der Kombination des männlichen Feuerzeichens Widder (Festung, Wachsamkeit, Erektion, Mobilisierung, Sport, Motor, Zündfunke, Kriegerkaste, Kampf, Anfang, Grenzgebiet) mit dem im Ansatz geschlechtsneutralen Luftzeichen Zwillinge (Symbol, Hinweisschild, Information, Lernen, Schnittstelle, Verbindung, Kommunikation, Wegkreuzung).

Eine Deutung der Göttin

Widder – Krebs

Der Intempo Hotel Tower in Benidorm

Artikel: The Egg on top of Dali´s House – Shapes of Cancer

Intempo Tower in Benidorm
Der Intempo Hotel-Turm in Benidorm liegt in der Kombination des emotionalen Wasserzeichens Krebs mit dem Feuerzeichen Widder (FL 3). ph: Diego Delso, ccbysa3.0

Der zwischen 2007 und 2021 gebaute 202 m hohe Intempo Tower in Benidorm ist eines der atemberaubend präzisen Beispiele für die Präsentation eines Eingangstors zwischen zwei Beinen direkt am Übergang von Zwillinge in Krebs, dem Zeichen des Innenlebens, der Gebärmutter, Vagina und der Inneren und äußeren Geschlechtsorgane. Diese Interpretation der Gebäudefrom als Markierung des Eingangsbereiches in ein morphisches Feld im Krebs und insofern direkt in eine Vagina ist nicht selten sondern hat sich als symptomatisch erwiesen!!! Vergleiche die Beispiele des Gate to the Orient (Zwilling/Krebs – Krebs/Löwe), Rose Tower (Krebs-Löwe) und Opus Omniyat (Zwillinge/Krebs- Jungfrau) sowie den Gyeongju Tower (Zwillinge – Stier)

In diesem Fall liegt das Gebäude in den ersten Graden des emotionalen Wasserzeichens Krebs (FL 3 – nähere Umgebung) und die zweite Koordinate im dynamischen Feuerzeichen Widder (Action, Mobilisierung, Erektion) das in Bezug auf die Präsentation der besonders steil aufragenden Beine als visuellem Reiz zu untersuchen wäre.

Als ein Symptom der Anwesenheit des Zeichens Widder wäre außerdem die Präsentation eines nach unten gerichteten spitz zulaufenden Kegels in dem Bereich wo beim Rose Tower “explizit” Wert auf eine Hervorhebung als klitoraler Bereich besteht zu untersuchen. Diese Art einer Markierung, bei der ein männliches (Stachel, spitz) statt ein weibliches (Kugel, weich) Formelement verwendet wurde, wäre dabei aus astrologischer Sicht als Ausdruck des Quadrats zwischen Krebs und Widder zu verstehen.

Widder – Löwe

Widder – Jungfrau

Das Krumme Häuschen in Jungfrau mit Widder

Artikel: Das Krumme Häuschen in Jungfrau mit Widder

Das Krumme Haus in Sopot
Das spektakuläre Design des “Krummen Hauses” von Sopot, Polen ist ein faszinierendes Beispiel für die Kombination der Zeichen Jungfrau und Widder. Jungfrau steht hier für die Allegorie eines zwischen den Vorgaben der Umgebung eingequetschten, ihnen untergeordneten bzw. sich an sie anpassenden Gebäudes. Die Symptomatik der Reflexe des Zeichens Widder liegt in den aggressiven Überzeichnungen durch die zugespitzten Winkeln von Dach und Fensternauthor:Topory, GNU/FDL

Das “Krzywy Domek” (krummes Haus) ist ein kleines Einkaufszentrum aus dem Jahr 2003 in der polnischen Stadt Sopot das als architektonisches Kunstobjekt berühmt wurde. Die Architekten Szotyński und Zaleski wurden beim Entwurf des Designs von den bizarren Zeichnungen von Jan Marcin Szancer und Per Dahlberg inspiriert. Es liegt in der astrogeographischen Konstellation des Erdzeichens Jungfrau mit dem Feuerzeichen Widder. Dies gilt für die morphogenetische Felderebene 4,die das Gebäude selbst beschreibt.

Sucht man nach Spuren des Zeichens Widder so ist hier vor allem die Betonung und Hinleitung der Energie auf die Spitzen der Hausecken, Fenster und Giebel zu nennen, die eine aggressive Form verkörpert.

Im Hinblick auf die Bauformen beim “Krummen Haus” ist bemerkenswert, dass Jungfrau für Naturwesenheiten wie Zwerge, Gnome, Elfen und Trolle steht. Dies ist so interessant hier weil das Design der Fassade und der Dachkonstruktion eine eindeutige Anspielung auf die Häuser von Zwergen und Hobbits darstellt, wie sie in Kinderbüchern illustriert werden. Diese Bauform schafft die Anspielung, dass das Haus zwischen Bäume oder Felsformationen gebaut wurde, die den Architekten zu der Bauweise gezwungen hätten.

Jungfrau steht keineswegs für den Versuch Gebäude zu verschönern und oft ist gerade bei der Jungfrau sogar regelrecht das Gegenteil der Fall. Die expliziter Betonung von Funktionalität, Einsparung und abweisenden Fassaden sind besonders symptomatische Reflexe in der Jungfrau Architektur.

Gebäude in der Jungfrau weisen oft primär defensive Merkmale auf. So etwa den Versuch etwa das Innere zu verbergen und zu schützen und insbesondere auch den Versuch die Fassaden zu neutralisieren. Gerade so, als wenn man vermeiden wollte, dass Menschen davor stehen bleiben. Dieser Aspekt in der Jungfrau lädt in der Regel nicht dazu ein, das Gebäude zu betreten und die Eingangstüren sind hier oft kleiner als bei vergleichbaren Gebäuden in anderen Zeichen üblich. Dies entspricht der Funktion des Jungfernhäutchens das die Sensitivität des Inneren vor dem Zugriff von außen schützen soll.

Hier ein paar weitere Überlegungen zur Bewertung des Jungfrau-Aspektes: die Bauform bezieht sich nicht auf ein für das der Jungfrau benachbarte Zeichen Waage so typisches Konzept klassischer Harmonie – sondern stellt einen ausdrücklichen Kontrast und insofern auch Kommentar zum Nachbarzeichen dar. Es konzentriert sich vielleicht nicht grundsätzlich auf Disharmonie, aber es scheint das Element von Disharmonie zu nutzen um Erwartungen und Wahrnehmungsgewohnheiten zu widersprechen. Beim “Krummen Häuschen” etwa durch den Kontrast zu einem Konzept der Normalität von Gebäuden. Es ist insofern auch ein kritisches oder rebellisches Konzept und weist auf die Anteile der Jungfrau hin die sie zu einem Signifikator für kritische und rebellische Reflexe macht.

Die Eresburg-Festung auf dem Obermarsberg

Artikel: Zur Astrologie der Kraftplätze Externsteine, Obermarsberg, Grotenburg

Astrologie der Kraftplätze externsteine, Obermarsberg, Irminsul, Hermannsdenkmal
Obermarsberg heute von Westen aus gesehen – man sieht noch immer sehr schön wie ideal der etwa 1 km lange Berg für eine große Verteidigungsanlage ist. Zwei Drittel des Berges im Norden (im Bild links) liegen im Widder – die Südseite (im Bild rechts) liegt im Stier. Die zweite Koordinate liegt in der Jungfrau dem Zeichen der Optimierung der Nutzung von natürlichen Gegebenheiten der Landschaft  photo: Teta, GNU/FDL

Widder steht für den Namen des Kriegsgottes und Zeichenherrschers Mars beim Obermarsberg auch für die Atmosphäre einer Verteidigungsanlage, den Sitz des Kriegsherrn und von Soldaten und grundsätzlich eine erhöhte Wachsamkeit, Kampf- und Handlungsbereitschaft.

Die astrogeographische Position der gesamten Eresburg (für Felderebene 3 die den gesamten Festungsberg beschreibt) zeigt mit der Jungfrau das Motiv Schutz zu suchen und präventive Maßnahmen zu ergreifen, Nahrungs- und Waffenvorräte zu schützen und sowas wie eine Administration zur Sicherung der Ernährungsgrundlage einzurichten. Vergleiche die Parallele zur Lage des Athener Festungsberges der Akropolis in der Jungfrau.

Widder – Waage

Das Orakel von Delphi

Artikel: Das Orakel von Delphi

Heiligtum des Apollo in Delphi
Ruinen des Apollon-Heiligtums von Delphi in der das Orakel seinen Sitz hatte. Direkt Unterhalb davon befand sich der Omphalos genannte Nabel der Welt. Der gesamte Heilige Bereich des Orakels von Delphi mit dem Amphitheater und näherer Umgebung liegt für die Felderebene 3 in der Kombination von Waage mit Widder. ph: Skyring, ccbysa4.0

Das Heiligtum des Orakels von Delphi (auch: Pytho) war einer der wichtigsten Tempel und das wichtigste Orakel in der gesamten griechischen Geschichte. Delphi galt ursprünglich als der Nabel der Welt (Omphalos) wo die Weltenschlange Pythia residierte.

Beim Standort des Orakels von Delphi liegt die astrogeographische Längenkoordinate in den ersten Graden des Tierkreiszeichen Widder (männlich) und Breitenkoordinate im Zeichen Waage (weiblich). Diese beiden Zeichen bilden das erste und damit grundsätzlichste Gegensatzpaar unter den 6 astrologischen Komplementär-Paaren. Diese Resonanz gilt nach meinem Berechnungssystem für die morphogenetische Felderebene 3 (nähere Umgebung), die anzeigt wie der Bereich des Apollon Heiligtums und Amphitheater sowie die nähere Umgebung westlich und nördlich davon eingebettet ist.

In der Systemischen Astrogeographie zeigt Widder den Anfang und dadurch Grenzbereich einzelner morphischer Felder, systemischer Einheiten, Tierkreiszonen, Mikrokosmen bzw. Welten an. Waage dagegen steht für den Mittelpunkt eines morphogenetischen Feldes, und hat dabei oft die Wirkung wie eine Wetterscheide. Die folgende Überlieferung zeigt wie diese beiden Pole in Delphi zusammengeführt wurden: “Als Zeus von den beiden Enden der Welt zwei Adler aufsteigen ließ, trafen diese sich hier in Delphi. Der genaue Ort ihres Zusammentreffens wird im Heiligtum von Delphi durch den Omphalos (Nabel) markiert.

Dieses Bild des Zusammentreffens zweier Projektionslinien zur Vereinigung der beiden Enden der Welt also männlichem und weiblichem Pol würde der astrologischen Konstellation von Waage und Widder sehr gut entsprechenIn diesem Sinne ist bei dem Bedeutungszusammenhang der den Nabel von Delphi zu einem Mittelpunkt “der Welt” macht, von einem Zusammentreffen einer Grenzlinie zwischen angrenzenden Feldern (Widder) mit einer Mittelpunkt-Linie von Feldern (Waage) auszugehen

Hierbei ist ein typisches Waage Motiv die Welt mit Hilfe eines Hinblicks auf eine Sichtachse zu betrachten, einzuteilen und zu vermessen. Wobei hinzukommt, das Waage (angepeilter Westhorizont) ebenso wie Widder (anpeilender Osthorizont) für die Horizontachsen (Aszendent und Deszendent) stehen.

Das Sternzeichen Waage entspricht bei einem Orakel nicht direkt in erster Linie dem Aspekt bzw. dem Vorgang der Hellsichtigkeit. Es könnte aber darauf hindeuten, dass über den puren Orakelspruch hinaus, der oft als sehr schwer zu deuten galt, auch eine Beratungsdienstleistung also evtl. auch eine Erläuterung des Orakelspruchs durch Beratung praktiziert worden sein könnte. Waage als das Prinzip der Spiegelung des Entgegenkommenden kann als besonders günstiger Aspekt für einen Ort der Informationsempfängnis, und insofern für die Offenheit des Fragestellers gegenüber der Botschaft wie auch des Orakels selbst gegenüber den Fragestellern angesehen werdenGleichermaßen könnte die Waage als ein Spiegelorakel betrachtet werden, so als wenn der Fragestellers in einen Diagnosespiegel blicken würde.

Das Tierkreiszeichen Widder dagegen steht im Hinblick auf die Form des Orakelspruchs dafür, dass die Message eindimensional, also ohne Erklärung abgegeben worden wäre. Außerdem weist der Widder als Prinzip des Kriegshandwerks auf die Bedeutung der Orakelbefragung vor Kriegsbeginn, für die Schwert-, Waffen-, Krieger- und Kriegsplanweihe so wie die religiös/wahrsagerische Legitimierung von Feldzügen hin. Und im Zusammenhang mit der Waage auch auf den Beratungswert der Orakelsprüche für die Taktik der Kriegsführung.

Widder – Skorpion

Die Royal Albert Hall in London

Royal Albert Hall
Die Royal Albert Hall in London liegt in Widder mit Skorpion (Felderebene 4 – exakte Position des Gebäudes). Photo: DAVID ILIFF. C-BY-SA 3.0

Die am 29. März 1871 eröffnete Royal Albert Hall in London liegt in Widder mit Skorpion (Felderebene 4 – exakte Position des Gebäudes). Kulturell gesehen war diese historische Phase durch Neptun als Indikator für Musik im Widder dem Zeichen von Tempo, Mobilisierung, Kraft, Stärke und Sinnesreizen und in der Kombination mit Pluto als wichtigstem Indikator für Bildhauerei, Visualisierung und Kunstproduktion allgemein in Stier dem Zeichen der gesellschaftlichen Mitte und bürgerlichen Gesellschaft gekennzeichnet.

Bei der Bauform der Royal Albert Hall in London ist die Widder-Resonanz des Bauplatzes in Bezug auf die klare, übersichtlich eindimensionale bzw. einzellige Grundform des Gebäudes zu untersuchen. Bei einer Konzerthalle ist zu untersuchen inwieweit die archetypische und energetische Resonanz mit dem Zeichen Widder für die Betonung von Tempo, Dynamik, durch Klang aufgerufene Sinnesreize und auch die Motivation der Musiker steht, ihre Leistungshöhepunkte abzurufen. Gerade auch für das Publikum könnte Widder eine ausgesprochene Anregung fördern, die man vor Ort erlebt, und auch von hier mitnimmt.

Bei der Untersuchung der Resonanz der Gebäudeform mit der Skorpion-Entsprechung des Bauplatzes ist die Betonung des Aufsteigens der Gebäudeform als Parallele zur Eindrucks- und Drohgebärde des über den Körper hinausragenden Stachels einzuordnen.

Skorpion dadurch steht hier und gerade auch in Kombination mit Widder für die Präsentation von Stärke, Dominanz, Hierarchische Stellung, Leistungsfähigkeit und auch Eindrücklichkeit in Bezug auf die hier inszenierte Kunst.

Widder – Schütze

Die Temppeliaukio Kirche in Helsinki

temppeliaukio Kirche in Helsinki
Die Temppeliaukio Kirche in Helsinki liegt in der Kombination der Tierkreiszeichen Widder und Schütze. Photo: Pertsaboy, GNU/FDL

Die Temppeliaukio Kirche ist eine moderne Felsenkirche die zwischen 1968 und 1969 in der finnischen Hauptstadt Helsinki erbaut wurde.

Der Standort liegt in der Kombination der beiden Feuerzeichen Widder und Schütze (Felderebene 4 – exakte Position des Gebäudes). Widder steht bei Tempeln für die Funktion Handlungsimpulse, Mobilisierung, Geschwindigkeit, Motoren, Sport, Schwert-, Waffen und Kriegerweihe vor einem Kriegsgang und allgemein die Motivation zur Umsetzung von Entscheidungen zu fördern.

Die Rund-Form des Gebäudes ist neben der Spitz- und Turm-Form eine der beiden typischen Formgebungen im Widder, in deren Unterschiedlichkeit sich auch ein Kernaspekt des Zeichens Widder zeigt: als das erste, grundlegende und äußerlich ausgedrückt “primitivste” Zeichen des Tierkreises bzw. dem ersten Schaltkreis des Nervensystems ist die Priorität von bestimmten Formen im Widder nicht ausschließlich. Im Gegenteil: bei der Suche nach Ausdrucksformen ist der Widder nicht festgelegt. ich bin deshalb zu der Schlussfolgerung gekommen, das die durchaus häufige Rund-Form von Gebäuden im Widder dadurch die Perspektive der Einzeller und der Eindimensionalität von einmal eingeschlagenen Bewegungsrichtungen anzeigt.

Die zweite Koordinate liegt im Schützen dem Zeichen des Schamanismus, der Priesterkaste, des Denkens, Erkennens, Begreifens, der Erfolgsbezogenheit und Expansion, des Zielens, Jagens, Schießens und dem wichtigsten Zeichen der Bogen-, Rund- aber auch der Pfeilformen.

Die Gemeinsamkeit der Priorität von Rund- und auch Pfeilformen beim Widder und Schützen gibt tiefe und faszinierende Einblicke in die Parallelen zwischen den Zeichen Schütze und Widder, deren kleinste gemeinsame Vielfache Hauptmotivation die Bewegung ist.

St. Vinzenz Kirche in Heiligenblut

Der Kontrast der Bauform der Pfarrkirche St. Vinzenz in Heiligenblut am Großglockner in Österreich zur in derselben Zeichenkombination gelegenen Temppeliaukio Kirche in Helsinki liefert ein faszinierendes Beispiel für diese beiden Variationstypen (Rundform bzw. Pfeil- oder Raketenform) die sowohl im Widder als auch im Schützen so typisch sind.

St. Vinzenz in Heiligenblut
Die Pfarrkirche St. Vinzenz in Heiligenblut am Großglockner liegt in der Kombination der beiden Feuerzeichen Widder (Turm, Rakete, Erektion. Mobilisierung, Tatkraft) und Schütze (Pfeil, Richtungssuche, Zielfindung, Priesterkaste, Heilung) ph: Bwag, ccbysa4.0

Die besonders schmale steil aufgerichtete Bauform des Turms aber auch des Hauptgebäudes der Pfarrkirche St. Vinzenz ist als Variation der Raketenform im Zeichens Widder und der Pfeilform im Schützen zu untersuchen. Der Impuls der Zielfindung des Zeichen Schütze weist hier durch den besonders schmalen Turm um so eindeutiger in Richtung Himmel.

Die Lage des Ortszentrums von Heiligenblut in der Kombination der dynamischen, Blutdruck-steigernden Feuerzeichen Widder (Eisen, Blut, Erektion, körperliche Mobilisierung) und Schütze (Wachstum, Steigerung) entspricht auch dem Mars-Jupiter Aspekt und liefert so eine Deutungserklärung für ein durch den Ortsnamen real gemeintes Heiliges des Blutes das auch besonders auf die Mobilisierung von Entscheidungsfähigkeit und Aktivität und insofern die “Erlösung von Umsetzungsstau” ausgerichtet wäre.

Die St. Peter’s Church in Harpers Ferry

St. Peter's church at Harpers Ferry
Die St. Peter’s Church in Harpers Ferry im US – Bundestaat, West Virginia ist ein weiteres Beispiel für einen besonders schmalen Turm und Baukörper in der Kombination der beiden Feuerzeichen Widder und Schütze. ph: John Picken, ccbysa2.0

Widder – Steinbock

Die Extern-Steine als Kraftplatz der Kriegerkaste

Artikel: Zur Astrologie der Kraftplätze Externsteine, Obermarsberg, Grotenburg

Die Extern-Steine sind der national und international wohl bekannteste Kraftplatz Deutschlands. Das bedeutet natürlich nicht das er der Stärkste oder Wichtigste ist – aber auf jeden Fall das die Überlieferung seiner ganz speziellen deutschlandweiten Bedeutung zumindest teilweise bewusst und zur Tradition und Legende geworden ist. Ein Grund dafür ist die Lage im Osning (Weserbergland) einem Gebirgszug der nicht erst seit der Gründerzeit des deutschen Nationalbewusstseins seit Beginn des 17. Jh. als er zum “Teutoburger Wald” stilisiert wurde, eine Art Kernland und Gründungszentrum des Nationalmythos darstellt. Der Begriff “Teutonen – Burg” bezieht sich unter anderem auch auf die bekannten Festungsanlagen wie Grotenburg, Wewelsburg und Eresburg die zum Teil aus vor-römischer Zeit stammen. Ein ganz wichtiger Grund für die besondere Mystifizierung und Ausstrahlung dieser Region und damit auch der Extern-Steine ist natürlich, das der Ort im näheren Umfeld der möglichen Schlachtfelder der Varusschlacht oder “Schlacht im Teutoburger Wald” im Jahr 9 n. Chr. liegt.

Zur Astrologie der Kraftplätze Externsteine, Obermarsberg, Grotenburg
Externsteine von Nordosten aus gesehen. Der Standort liegt in der Kombination des Erdzeichens Steinbock mit dem Feuerzeichen Widder  photo: Daniel Schwen, ccbysa2.5

Astrogeographische Position für die morphogenetische Felderebene 3 die anzeigt wie die Umgebung der für die Landschaft komplett ungewöhnlichen und allein stehenden Felsformation in den Landschaftsraum Detmold-Paderborn eingebettet liegt: hier gilt das die beiden astrogeographischen Positionen am Mittelpunkt der Externsteine jeweils bei 20° in den kardinalen Zeichen Widder und Steinbock liegen was der Planetenkombination Mars – Saturn und dem Thema der Kriegführung bzw. der Kriegerkaste entspricht aus der sich naturgemäß Adel und Herrscherdynastien sowie Könige rekrutierten.

Das besonders wachsame, dynamische, männlich-phallische Feuerzeichen Widder das Zeichen der Türme, Action, des Zündfunkens, des Kampfes, der Kriegführung, des sportlichen Wettkampfs und der Geschwindigkeit, der physischen Stärke und der Bewusstseinsstufe der einzelligen Lebewesen gilt in der Mundanastrologie als das Zeichen der deutschen Kultur. Widder steht bei Naturtempeln ebenso wie bei künstlich erbauten Tempeln für die Nutzung solcher Orte als Versammlungs-, Weihe-, Kriegsorakel- und Opferplätze für die Kriegerkaste die insbesondere vor Beginn eines Feldzuges aufgesucht wurden. Ein herausragendes Beispiel für diese Rolle von Orten im Zeichen Widder ist das Orakel von Delphi das in allen Staatsangelegenheiten und vor Kriegszügen befragt wurde.

Das konservative, geschichtsbezogene Zeichen Steinbock als Zeichen der Regierungen, staatlichen Kontrolle, Gesetze, Verwaltung und als Gleichnis auch der besonders harten Gesteinsarten steht für das Thema der Konsolidierung des Stammeszusammenhalts und die Stabilität der Herrschaftsverhältnisse und Traditionen.  Geologisch gesehen steht der Steinbock natürlich als Resonator für das frei liegend sichtbare Vorkommen der in der Region einzigartigen Felsformation.

Die Radcliffe Camera Bibliothek der Universität von Oxford

Radcliff Camera in Astrogeography
Die 1737-49 erbaute Radcliffe Camera Bibliothek der Universität von Oxford liegt in der Kombination Widder mit Steinbock. In Bezug auf die Bauform steht Widder für die kompakte Gliederung als einzellige Struktur und den Aufbau zu einem Festungs- oder Raketenturm Ph: DAVID ILIFF. CC-BY-SA 3.0

Die 1737-49 erbaute Radcliffe Camera Bibliothek der Universität von Oxford liegt in der Kombination Widder mit Steinbock. In Bezug auf die Bauform ist die Widder Entsprechung des Ortes als Resonanz mit der Bedeutung als Zeichen der Burgen, Türme, Mobilisierung, Erektion und der eindimensional kompakten Gliederung als einzellige Struktur und den Aufbau in Richtung eines Festungs- oder Raketenturms zu untersuchen.

Gleichzeitig kann auch das Zeichen Steinbock hier in seiner Bedeutung als Zeichen der Berge, Hinwendung zum Medium Coeli als zentralem Himmel und Gleichnis des Öffentlichen Raumes und räumlichen Grenzen als Standortfaktor gedeutet werden, der das Aufsteigen des Gebäudes in die Höhe bevorzugt. Siehe dazu auch die Position des Empire State Building im Steinbock

Die Solar Ark Photovoltaikanlage in Ampachi, Japan

Solar Ark in Astrology
Die Solar Ark Photovoltaikanlage in Ampachi, Japan liegt in der Kombination Widder mit Steinbock. Die 2001 von Sanyo erbaute, 315 m lange Anlage hat die Form eines Schiffes (U-Boot) und enthält ein Museum zum Thema Solarenergie. Im phallischen, männlichen Zeichen Widder kann das in die Luft Hinausragen der Gebäude-Enden auch als Bezugnahme auf die Präsentation eines Penis-Knochens untersucht werden. ph: Monami, ccbysa3.0

Die Solar Ark Photovoltaikanlage in Ampachi, Japan liegt in der Kombination des Feuerzeichens Widder mit dem Erdzeichen Steinbock. Die 2001 von Sanyo (heute Panasonic) erbaute, 315 m lange Anlage hat die Form eines Schiffes (U-Boot) und enthält ein Museum zum Thema Solarenergie. Ihre aktuelle Leistungsgrenze liegt bei 630 kW pro Jahr.

Die Kathedrale von Canela in Rio Grande do Sul

Cathedral of our Lady of Lourdes
Bei der Kathedrale von Canela in Rio Grande do Sul, Brasilien wird der Fokus auf den Turm und bis hin zur Turmspitze durch eine stufenweise Hierarchie aufgebaut. Die Kirche ist der Jungfrau von Lourdes geweiht und liegt in der Kombination von Widder mit Steinbock.  photo: Tiago Fioreze, ccbysa3.0

Bei der Kathedrale von Canela in Rio Grande do Sul, Brasilien wird der Fokus auf das Aufsteigen des Turms und bis hin zur Turmspitze durch eine stufenweise Hierarchie aufgebaut. Die Kirche ist der Jungfrau von Lourdes geweiht und liegt in der Kombination von Widder mit Steinbock.

Widder – Wassermann

Artikel: Characteristic features of Aries,

Der “Raketenturm” der Hallgrímskirche

Halgrimskirkja in Island
Beim “Raketenturm” der Hallgrímskirche liegt eine Koordinate mitten im Zeichen Widder und die zweite in den ersten Graden Wassermann. Die Entsprechung gilt für die morphogenetische Felderebene 4, die die energetischen Themen des Gebäudes selbst anzeigen. Im Vordergrund ist eine schneidige Statue von Leif Eríksson zu sehen. ph: Andreas Tille, ccbysa 4.0

Beim spektakulären “Raketenturm” der Hallgrímskirche in der isländischen Hauptstadt Reykjavik liegt eine Koordinate mitten im Feuerzeichen Widder und die zweite in den ersten Graden des Luftzeichens Wassermann. Die Entsprechung gilt für die morphogenetische Felderebene 4, die die energetischen Themen des Gebäudes selbst anzeigen.

Die Resonanz mit dem Widder als Zeichen des Raketenbaus und die mit Wassermann als das des Fliegens sowie der Verbindung zwischen Himmel und Erde besonders plastisch antizipiert worden.

Im Vordergrund ist eine schneidige Statue des Entdeckers und Pioniers Leif Eríksson (ca. 970 – 1020) zu sehen, der als einer der ersten Europäer Amerika erforscht haben soll. Die Statue steht in derselben Zeichenkombination wie der Turm der Hallgrimskirche. Interessant ist der Design-Vergleich mit dem “Denkmal für die Eroberer des Weltraums” (siehe: Widder-Zwillinge) das ebenfalls an Pionierleistungen erinnern soll. Hier tritt die Skulptur von Leif Eriksson an die Stelle der Rakete.

Das Opernhaus von Sydney

Artikel: Das Opernhaus von Sydney

Sydney Opera House in astrology and astrogeography
Das Opernhaus von Sydney liegt in der Kombination des Luftzeichens Wassermann mit dem Feuerzeichen Widder. ph: Solvarsity, GNU/FDL

Der Ort an dem das Opernhaus von Sydney liegt auf der Spitze einer in das Meer hinausragenden Landzunge in der Konstellation des kreativen, innovativen Luftzeichens Wassermann mit dem dynamischen, männlichen Feuerzeichen Widder. Diese Koordinaten gelten für die morphogenetische  Radius/Felderebene 3, die anzeigt wie der Bauplatz in die Bucht von Sydney eingebettet ist.

Die weißen Elemente der Dachkonstruktion können u.a.  als Schalen- oder Muschelstücke betrachtet werden und wegen der weißen Farbe und der Wassernähe an die Segel von Schiffen erinnern. Ihre Stilisierung als gebogene spitz zulaufende Formen erfolgte so, das die Spitze in den Vordergrund gestellt wird und die Assoziation von Schnäbeln oder Klauen entsteht. Dieses aggressive und männliche Formelement ist astrologisch vor allem dem Feuerzeichen Widder zuzuordnen, das als Zeichen der Selbstverteidigung und ganz allgemein der Kriegführung auch der wichtigste Indikator für Reiß- und Beißwerkzeuge sowie Waffen allgemein ist. Die Assoziation von Segeln oder auch Zelten dagegen wäre vor allem auf das Luftzeichen Wassermann zu beziehen.

Wassermann steht für Mutation und Innovation und kann als Hinweis darauf untersucht werden dass bei diesem Standort das experimentelle Moment in Kunst und Architektur besonders im Vordergrund steht. Der Wassermann-Resonanz entspricht das eine alte Industriebebauung zu einem Kulturzentrum umfunktioniert und durchaus radikal umgewandelt wurde. Auch Lage auf einer schmalen Halbinsel und die dadurch einerseits exponierten und auch abgesonderte Lage ist als spezielles Wassermann-Momentum zu untersuchen. Vergleiche hierzu etwa die äußerste Spitze der Landzunge am Kap der Guten Hoffnung oder das Beispiel der Peninsula Magdalena.

Die Kombination von Vierzylinderturm mit Auffangbecken bei der BMW Zentrale in München

BMW Tower Muenchen
Das Ensemble des Vierzylinders Turms mit dem Auffangbecken davor bei der BMW – Zentrale in München liegt in der Kombination des Feuerzeichens Widder (Motoren, Zündfunken, Mobilisierung, Erektion, Wachsamkeit, Festung) mit dem Luftzeichen Wassermann (Innovation, Inspiration, Erfindungen, Verbindung Himmel und Erde) ph: Markus Matern, ccbysa3.0

Beim Ensemble des in Anspielung an einen Vierzylindermotor gestalteten Silberturms (Silber-Metallic = Wassermann) mit dem Auffangbecken ist die Resonanz des Zeichens Widder zuallererst in der Präsentation eines Motors mit der Assoziation von Kraft, Antrieb und Beschleunigung zu suchen.

Wassermann steht für den Stilbruch zum Design eines üblichen Bürohaus und in Form einer betont auf das “individuelle” der vermarkteten Produkte fokussierten Präsentation. Außerdem für die durch die Überhöhung des 101 m hohen Vierzylinderturms geschaffene Assoziation und auch energetische Wirkung einer Verbindung zwischen Himmel und Erde, die hier auch noch als 4-Zylinder also 4-Kanalsystem aufgestellt wurde. Als das Strukturelement des Channelns, Ergießens und Verströmens der Inspiration durch die von Himmel, Stratosphäre und Sternen im Sinne des “Feng-Shui” empfangenen und im “Wasserkrug” des Wassermann aufgefangenen Wasser des bisher Unbewussten steht Wassermann hier so für das Ensemble von Turm und Auffangbecken.

Es ist plausibel vorstellbar das die Installation so gemeint ist und im Idealfall auch so wirkt, das die durch die 4-Spur Antennenanlage des Turms aufgefangenen Energien hierdurch Halt und Stabilität bekommen um für die Arbeit im Turm bzw. das Geschäftsmodell nutzbar gemacht zu werden.

Widder – Fische

Die Leuchtturmkirche St. Nikolaus in Alushta auf der Krim

Sta Nikolaus Kirche und Leuchtturm
Die Leuchtturm-Kirche des “Wundertätigen Sankt Nikolaus” bei Alushta auf der Krim liegt in der Kombination des Feuerzeichen Widder mit dem spirituellen Wasserzeichen Fische dem Zeichen des Meeres. ph: Vadims193, ccbysa4.0

Die Leuchtturm-Kirche Sankt Nikolaus bei Alushta auf der Krim liegt in der Kombination des Feuerzeichen Widder mit dem spirituellen Wasserzeichen Fische dem Zeichen des Meeres. Sie dient nicht als Orientierung für den Schiffsverkehr sondern soll den Seelen der auf dem Meer Verunglückten leuchten. Zu diesem Zweck wird ihr Feuer zweimal im Jahr. zu Neujahr und zu Ostern entzündet.

Fische steht für die spirituelle Symbolik inklusive Ihre möglichen realen und imaginären Bedeutungen der Leuchtturmkirche. Innerhalb der Entwicklungslogik des Zeichens Fische steht reflektiert seine Kombination mit Widder die Grade 0°-2°30 Fische, die einen direkten Bezug zu Untergang und Ertrinken haben.

Im Austausch mit dieser Resonanz mit dem Meer ist die Anwesenheit des Feuerzeichens Widder mit dem Motiv des Zündfunkens und des Neubeginns hier auch als eine möglich Stimulation zu verstehen, die den durch die Meere streifenden Erinnerungen der Seelen der Ertrunkenen den Impuls einer Ablösung und eines Neubeginns vermitteln können. Als Impulsgeber dafür und insofern als Wächter oder Vermittler zwischen Fische und Widder wäre hier der Spirit des Heiligen Nikolaus von Myra zu vermuten.

Der Eiffelturm auf dem Marsfeld

Artikel: Eiffel Tower and Field of Mars

Eiffel Tower in Astrology
Der Eiffelturm steht auf dem Mars-Feld in Paris in der Zeichenkombination Widder mit Fische. Da Mars der Herrscherplanet des Zeichens Widder ist hier der Standort nach dem astrogeographischen Zeichen – Herrscher seiner Lage innerhalb der morphogenetischen Landschaftsstruktur benannt. Faszinierenderweise ist der Eiffelturm nicht aus Stahl (Skorpion) sondern aus Eisen (Widder) erbaut. Die Bedeutung des Zeichens Fische ist beim Eiffelturm vor allem darin zu suchen das er kein Nutz-Bauwerk sondern ein reines Monument zur Mystifizierung der damals modernen Technologie und quasi als ein Tempel des Industriellen Zeitalters gemeint ist. ph: Taxiarchos228, GNU/FDL

Der Tempel von Borobudur

Artikel:Zur Astrogeographie der Tempelanlage von Borobudur auf Java,

Ter Tempel von Borobudur, Indonesia
Die Kombination von Widder mit Fische: Der berühmte Tempel von Borobudur auf der Insel Java in Indonesien wurde als Wächter über die nahegelegenen aktiven Vulkane erbaut. Dies entspricht der wachsamkeits- und Mobilisierungsfunktion des Zeichens Widder. Die Position in den Fischen steht für die Ausrichtung auf direkte Verbindung zu den Göttern, die hier durch Opfer und Gebete beschwichtigt werden sollen  ph: Gunawan Kartapranata, GNU/FDL

Die Tempelanlage in Borobudur besteht aus einer riesigen Stufenpyramide mit zentraler Stupa, die auf einem quadratischen Fundament mit 123 Meter Seitenlänge aufgesetzt ist. Sie wurde zwischen 750 und 850 n. Chr. erbaut und besteht aus neun Stockwerken. Zum Zeitpunkt der Entdeckung des Tempels durch Europäer im Jahr 1814 war das gesamte Gebäude mit Erde und Vegetation bedeckt. Die Anlage liegt in 30 km Luftlinie entfernt des Merapi, einem der gefährlichsten aktiven Vulkane weltweit mehrere weiterer Vulkankrater. Der Tempel spielte vermutlich eine wichtige Rolle für rituelle “Beschwichtigungen” dieser nahen Vulkan-Kette.

Der Tempel liegt im mystischen, spirituellen Wasserzeichen Fische dem Zeichen der Rückverbindung mit der spirituellen Ebene und wichtigsten  astrogeographischen Indikator für Tempel ganz allgemein.  Fische ist für alle buddhistischen Tempel unter anderem als besonders wichtig einzuschätzen weil das Zeichen auch beim Ort von Buddhas Erleuchtung in Bodh Gaya vorkommt.

Die zweite astrogeographische Koordinate des Ortes liegt im dynamischen, männlichen Feuerzeichen Widder dem Zeichen des Neubeginns, des Handelns, der Selbstverteidigung und Kriegführung, das bei Tempeln besonders darauf hinweist, dass der Ort zu Opfern und Gebeten genutzt wurde bevor der König in den Krieg zog. Widder ist auch für die Ausrichtung des Tempelbaus auf die phallische Form der zentralen Stupa in ihrem Zentrum zu werten.

Das Fang Yuan Gebäude

Fang Yuan Gebäude
Beim Fang Yuan Gebäude in der chinesischen Stadt Shenyang liegt eine Koordinate im Widder dem Zeichen einzelliger Lebewesen, Egos oder Personen – die zweite in den Fischen, dem Zeichen der Unterhaltungs- und Illusionsindustrie.  source: 方圆大厦 / Fangyuan Mansion

Die kreisrunde Form des 100 m hohen, 2001 fertig gestellten Fang Yuan Gebäudes in der chinesischen Stadt Shenyang stellt emblematisch eine traditionelle Chinese Münze dar. Hier liegt eine Koordinate im Widder dem Zeichen einzelner (einzelliger) Lebewesen, Egos, Personen – die zweite in den Fischen, dem Zeichen der Unterhaltungs- und Illusionsindustrie.

Der Turm des China Resources Headquarters

China Resources Headquarters
China Resources Headquarters ist ein 392,5 m hoher raketenstift-förmiger Super-Wolkenkratzer in Shenzhen bei Hongkong, China der 2016 fertiggestellt wurde. Der Tower liegt in der Kombination Widder mit Fische. ph: Charlie fong, ccbysa4.0