Braunschweiger Schloss

Das Tierkreiszeichen Waage in der Astrogeographie

Das Tierkreiszeichen Waage in der Astrogeographie. Beispiele für die Kombination des Zeichens Waage mit den anderen Tierkreiszeichen in der astrogeographischen Feldforschung.

Die 12 Tierkreiszeichen in der AstrogeographieFische — Widder — StierZwillinge — Krebs — Löwe — Jungfrau — Waage — Skorpion — Schütze — Steinbock — Wassermann

Das Tierkreiszeichen Waage in der Astrogeographie

Artikel: Libra as the sign of symmetry, Waage mit Fische: die idealisierte Madonna ohne Kind,

Waage – Waage

Die Hochzeitskirche in Kafr Kana

Artikel: The Wedding Feast at Cana in Art and Astrology

Wedding Church, Kafr Kanna, Israel
Die “Hochzeitskirche” in Kafr Kanna in Galiläa wurde zwischen 1881 und 1906 von Franziskaner Mönchen an dem vermuteten Ort der “Hochzeit von Cana” mit dem Wunder der Verwandlung von Wasser in Wein erbaut. Bei ihrem Standort liegen beide astrogeographischen Resonanzkoordinaten in Waage dem Zeichen der Hochzeit, Liebesbeziehungen, Engel und Partnerschaft. ph: Tango7174, ccbysa4.0

Der Winterpalast in St. Petersburg

Winter Palast St. Petersburg
Beim Winter Palast in Sankt Petersburg liegen beide Resonanzkoordinaten im Zeichen Waage. Die Betonung der formalen Symmetrie und die Bedeutung als aristokratisches Luxusobjekt und ultimatives ideal höfischer Eleganz macht es zu einem Archetypischen Beispiel für die Koinzidenz von Waage und aristokratischer Kultur. photo: Alex ‘Florstein’ Fedorov, ccbysa4.0

Der Tiruvanamalai-Shiva Tempel im Zeichen der Engel

Artikel: Ramana Maharishi und der Tiruvanamalai Tempel

Ramana Maharishi und die Astrologie des Arunachela Tempel in Tiruvanamalai
Bei dem riesigen Arunachaleshwar Tempel in Tiruvanamalai liegen beide Resonanzkoordinaten für die morphogenetische Felderebene 3 (nähere Umgebung) im Zeichen Waage. ph: Adarsh Pidugu, ccbysa4.0

Bei dem riesigen Arunachaleshwar Tempel in Tiruvanamalai, Tamil Nadu liegen beide Resonanzkoordinaten für die morphogenetische Felderebene 3 (nähere Umgebung) im Zeichen Waage. Insofern verkörpert der Tempel für seine Bedeutungsebene das pure Ideal des Zeichens Waage.

Der Arunachaleshwar Tempel liegt am Fuss des Arunachela Berges in Tiruvanamalai und ist dessen Gott Arunachaleshwar einer Form von Shiva geweiht. Der Bau des heutigen Tempels soll ab dem 9. Jahrhundert begonnen worden sein. Die Vollständigkeit der Symmetrie macht die 470 m x 210 m große rechteckige Tempelanlage zu einem faszinierenden Beispiel für die Waage Architektur.

Das Zeichen Waage steht für die Ideale von Harmonie, Gleichgewicht, Frieden, Gerechtigkeit, Beziehungen, Ästhetik, Aristokratie, Hochkultur, Beratungen, Empathie und die Absicht und Haltung der Engelswesen Helfer und Dienstleister für Lebewesen zu sein. Ganz nebenbei bedeutet das natürlich nicht das nicht alle möglichen Kritikpunkte am Zeichen Waage berechtigt sein könnten.

Waage – Skorpion

Das Stroganow Palais in Saint Petersburg

Stroganovsky Palais
Das Stroganow Palais in Saint Petersburg liegt in der Kombination Waage mit Skorpion. ph: Alex ‘Florstein’ Fedorov, ccbysa4.0

Waage – Schütze

Die Kathedrale von Wells

Kathedrale von Wells
Bei der Westfassade und Westhälfte der Kathedrale von Wells liegen die Resonanzkoordinaten in Waage mit Schütze – die Osthälfte in Waage mit Steinbock ph: David Iliff, ccbysa3.0

Die um 1180 begonnene und 1260 vollendete Westfassade der Kathedrale von Wells im süd-west-englischen Somerset gilt zusammen mit der Kathedrale von Lincoln als Hauptwerk der frühenglischen Form der Gotik. Bei der der Kathedrale von Wells liegen die Westfassade und Westhälfte in der Kombination von Waage mit Schütze – die Osthälfte (hier nicht im Bild) in Waage mit Steinbock.

Die Cincinnati Union Station

Astrology and astrogeography of Cincinnati Union Station
Der Bahnhof Cincinnati Union Station ist ein besonders intensives und faszinierendes Beispiel für den Kombination des Versuchs des Zeichens Waage zu einer formalen Symmetrie zu kommen mit der Dynamik des Zeichens Schütze das dies nicht umsetzen will, ohne angesichts einer allzu förmlichen Strenge durch in großzügige Schwünge zu expandieren.

Waage – Steinbock

Das Odeon des Herodes Atticus in Athen

Maria Callas live im Odeon des Herodes Atticus

Theater des Herodes Atticus
Das Theater des Herodes Atticus liegt in der Kombination der Zeichen Steinbock und Waage. ph: Vislupus, ccbysa4.0

Astrogeographische Position für die morphogenetische Felderebene 4 die die Funktion und Atmosphäre des Gebäudes selbst beschreibt: das Amphitheater liegt in der ersten Dekade des exklusiven, konservativen, stabilen, Traditions- und Hierarchie-bezogenen Erdzeichens Steinbock, dem Zeichen des Staates, der Eliten, Herrscherdynastien und des Staatskultes. Gerade die erste Dekade des Zeichens Steinbock ist ein Indikator für Orte, die eine besondere Resonanz mit den Themen und Interessen der lokalen Regierung und der herrschenden gesellschaftlichen Klasse haben. Auch in Bezug auf Kunst und Kultur unterstützt Steinbock ganz besonders die Idee der Hierarchie in der Kunst das heißt die Nutzbarmachung und Funktion der Klassik als repräsentative Kultur der herrschenden Gesellschaftsschicht. 

Die zweite Koordinate des Ortes liegt im aristokratischen Luftzeichen Waage, dem Zeichen der Ästhetik, Harmonie, Balance, des Ausgleiches und der Gerechtigkeit, des Tanzes, der Bühnen sowie Bühnenperformance, Beziehung, Ehe, Liebe und Empathie allgemein.

Waage ist hier auch als das Resonanzzeichen sowohl des Ideals einer höhere Kultur und das Idealbild des Adels (“Adel verpflichtet”) sowie der repräsentativen Charity-Aufgaben der Ehefrauen zu verstehen. Darin liegt auch die Resonanz der Waage als Zeichen der Engel, Beziehungsbezogenheit und Dienstleistungs-Orientierung.

Durch den Bau eines solchen herausragenden, auch damals schon extrem teuren Theaters setzte sich der Erbauer zuallererst selbst ein Denkmal. Symptomatisch für die Kombination dieser beide Tierkreisprinzipien ist dabei, das das Gebäude einer Partnerin und damit dem Ideal einer über den Tod hinaus stabilen und repräsentativen (Steinbock) Ehe und Liebesbeziehung (Waage) gewidmet wurde.

Der Moskauer Kreml

Artikel: Waage und Steinbock – Der Moskauer Kreml

Astrologie und astrogeographie von Moskau und Russland
Die Moskauer Kreml-Festung liegt in der Kombination Steinbock mit Waage. Ph: www.kremlin.ru, ccsa3.0

Der ab dem 15 Jahrhundert am Ort einer mittelalterlichen Burgfestung gebaute Moskauer Kreml ist der älteste Teil der russischen Hauptstadt. Der Ort diente den Großfürsten von Moskau und später den russischen Zaren bis zur Verlegung der Hauptstadt nach St. Petersburg (1712) als Residenz. Ab März wurde der Kreml durch die Bolschewisten wieder zur Machtzentrale Russlands und zum Ausgangsort brutaler Machtkämpfe und Diktatur mit vielen Millionen Opfern.

Die Kombination von Steinbock (Regierung, Verwaltung, Kontrolle, Stabilität, Regeln, Exklusivität, Festung, Mauer, öffentlicher Raum) mit Waage (Palast, Hofhaltung, Ästhetische Ideale, Rechtsprechung, Harem, Adel, Bühneninszenierung) steht für die besondere Strenge der Betonung formaler Regeln und Formen. Der Umstand das die beiden einzelnen Koordinaten ein Quadrat miteinander bilden, könnte erklären wie und warum diese Zeichenkombination für Paläste relativ ungemütlich und daher selten ist.

Das Parlamentsgebäude von Japan

National Diet Building of Japan
Das Parlamentsgebäude von Japan auch Kokkai genannt liegt in der Kombination der Zeichen Waage und Steinbock. Die deutliche Hervorhebung des Gebäudezentrums ist als Auswirkung der Steinbock – Resonanz des Ortes zu untersuchen. ph: Suicasmo, ccbysa4.0

Murder Inc. – Dienstleistung in Waage mit Steinbock

Mit dem Namen von Murder Inc. ist eine Form des Dienstleistungsbereitschaftsdienstes 😉  bei einer Venus-Saturn Konstellationen verbunden die ein wirklich eindrückliches Beispiel dafür bietet, wie weit Dienstleistungsbereitschaft und Verpflichtung mal abgesehen von der Straßenprostitution oder in einem Bordell aussehen kann.

Midnight Rose Candy Store
Die “Murder Inc.” Niederlassung an der Saratoga Avenue in Brownsville, Brooklyn, New York lag in der Kombination Waage mit Steinbock

Der “Midnight Rose Candy Store” war ein 24 h Laden im Brooklyn der Dreißiger und Vierziger Jahre. Neben Sandwiches und Süßigkeiten war das Geschäft auch ein Umschlagplatz für besondere Dienstleitungen von Personen- und Objektbewachung, Einschüchterung, Schutzgelderpressung und Mord, die rund um die Uhr bestellt werden konnten.

An den Wänden soll eine Reihe Münztelefone gehangen haben. Die Männer der Killerkommandos hingen dort herum – um wenn ein Telefon klingelte, ihre Aufträge entgegen zu nehmen. Siehe dazu den Beitrag bei atlasobscura.

Astrogeographische Position für die morphogenetische Felderebene 4, die die Atmosphäre des Ladens selbst anzeigt: nach meinem Berechnungssystem lag eine Koordinate im dienstleistungsbezogenen Luftzeichen Waage dem Zeichen der Bereitschaft auf die Wünsche anderer einzugehen, der Beziehungsfähigkeit allgemein sowie der Prostitution. Als Erfahrung aus der astrogeographischen Feldforschung ist auch bemerkenswert das Geschäfte, die in der Waage liegen – etwa ein Foto-Entwicklungs-Sofort-Service Dienstleistungen anbieten die sofort erbracht werden.

Die zweite Koordinate lag im strengen, exklusiven, stabilen Erdzeichen Steinbock dem Zeichen der Herrschenden, der Bosse, Regeln und Gesetze, der Kontrolle und Qualitätssicherung sowie der Bereitschaft bis zur Überlastung hart zu arbeiten.

Die Kombination von Venus mit Saturn bzw. Waage mit Steinbock steht für den Höhepunkt der Belastung in punkto Dienstleistungsbereitschaft und -verpflichtung.

Waage – Wassermann

Der Totentempel der Hatschepsut

Astrology and architecture: theastrogeographical position of the
Der Totentempel der Hatschepsut am Eingang zum Tal der Könige bei Luxor in Ägypten in der Kombination der beiden Luftzeichen Waage und Wassermann ist ein Meisterwerk der Waage Architektur. ph: Olaf Tausch, GFDL

Das Orangerie-Schloss im Schlosspark von Sanssouci

Orangerie-Schloss in Sanssouci
Das Orangerie-Schloss im Schlosspark von Sanssouci in Potsdam liegt in der Kombination der beiden Luftzeichen Waage und Wassermann.. ph: Arild Vågen, ccybsa3.0

Waage – Fische

Die Marienerscheinung von Lourdes

Artikel:  Waage mit Fische: die idealisierte Madonna ohne Kind, Die Magie der Quelle von Lourdes

Madonna von Lourdes
Zur Astrologie von Lourdes: Die Maria von Lourdes nach der Beschreibung der Vision von Bernadette Soubiron in der Massabielle Höhle von Lourdes. Die Stadt liegt in der Kombination Waage mit Fische © J.L.B. Ribeiro / CC BY-SA 3.0

Von den beiden “Venus – Zeichen” (Stier, Waage) steht die Waage für das typische symmetrische Bild der idealisierten Madonna als wunderschöne Lichtwesenheit ohne Kind und oft mit einem blau-weißen Gewand. Zwar spielen auch andere astrologische Zeichen eine Rolle bei den Orten der Marienverehrung – jedoch ist die “Polarität” von Waage (Liebesgöttin) und Stier (Erdmutter) als grundlegende Unterscheidung sicherlich am geeignetsten um die gemeinten Aspekte der Venus – also des weiblichen am Bild der Marienverehrung zu unterscheiden.

Für diese Form und den repräsentierten Aspekt des Marienbildes vergleiche die astrogeographischen Positionen der Stadt Lourdes für die morphogenetische Felderebene 2 (Ebene der Stadt) in der Kombination Waage-Fische: Die Sternzeichen der magischen Quelle von Lourdes.

Waage steht für das Ideal der Schönheit, Empathie, Beziehungsfähigkeit, Engelhaftigkeit, Dienstleistungsbereitschaft, des Friedens, der Gerechtigkeit, der Partnerschaft und Liebe. Fische für Orte an denen die wichtigen Tempel der Rückverbindung mit der Ebene des Göttlichen, der Spiritualität, Traumwelt, des Unbewussten, Unsichtbaren und dem Nicht Kontrollierbar und mental begreifbaren in das Zentrum rückt. Fische ist das Symbol für die Spiritualität in allen Religionen und aber traditionell eben auch ganz besonders der christlichen Religion, die sich dieses Zeichen schon im Urchristentum auf seine Fahnen geschrieben hat.

Waage – Widder

Das Orakel von Delphi

Artikel: Das Orakel von Delphi

Heiligtum des Apollo in Delphi
Ruinen des Apollon-Heiligtums von Delphi in der das Orakel seinen Sitz hatte. Direkt Unterhalb davon befand sich der Omphalos genannte Nabel der Welt. Der gesamte Heilige Bereich des Orakels von Delphi mit dem Amphitheater und näherer Umgebung liegt für die Felderebene 3 in der Kombination von Waage mit Widder. ph: Skyring, ccbysa4.0

Das Heiligtum des Orakels von Delphi (auch: Pytho) war einer der wichtigsten Tempel und das wichtigste Orakel in der gesamten griechischen Geschichte. Delphi galt ursprünglich als der Nabel der Welt (Omphalos) wo die Weltenschlange Pythia residierte.

Beim Standort des Orakels von Delphi liegt die astrogeographische Längenkoordinate in den ersten Graden des Tierkreiszeichen Widder (männlich) und Breitenkoordinate im Zeichen Waage (weiblich). Diese beiden Zeichen bilden das erste und damit grundsätzlichste Gegensatzpaar unter den 6 astrologischen Komplementär-Paaren. Diese Resonanz gilt nach meinem Berechnungssystem für die morphogenetische Felderebene 3 (nähere Umgebung), die anzeigt wie der Bereich des Apollon Heiligtums und Amphitheater sowie die nähere Umgebung westlich und nördlich davon eingebettet ist.

In der Systemischen Astrogeographie zeigt Widder den Anfang und dadurch Grenzbereich einzelner morphischer Felder, systemischer Einheiten, Tierkreiszonen, Mikrokosmen bzw. Welten an. Waage dagegen steht für den Mittelpunkt eines morphogenetischen Feldes, und hat dabei oft die Wirkung wie eine Wetterscheide. Die folgende Überlieferung zeigt wie diese beiden Pole in Delphi zusammengeführt wurden:

Als Zeus von den beiden Enden der Welt zwei Adler aufsteigen ließ, trafen diese sich hier in Delphi. Der genaue Ort ihres Zusammentreffens wird im Heiligtum von Delphi durch den Omphalos (Nabel) markiert.

Dieses Bild des Zusammentreffens zweier Projektionslinien zur Vereinigung der beiden Enden der Welt also männlichem und weiblichem Pol würde der astrologischen Konstellation von Waage und Widder sehr gut entsprechen. In diesem Sinne ist bei dem Bedeutungszusammenhang der den Nabel von Delphi zu einem Mittelpunkt “der Welt” macht, von einem Zusammentreffen einer Grenzlinie zwischen angrenzenden Feldern (Widder) mit einer Mittelpunkt-Linie von Feldern (Waage) auszugehen

Hierbei ist ein typisches Waage Motiv die Welt mit Hilfe eines Hinblicks auf eine Sichtachse zu betrachten, einzuteilen und zu vermessen. Wobei hinzukommt, das Waage (angepeilter Westhorizont) ebenso wie Widder (anpeilender Osthorizont) für die Horizontachsen (Aszendent und Deszendent) stehen.

Das Sternzeichen Waage entspricht bei einem Orakel nicht direkt in erster Linie dem Aspekt bzw. dem Vorgang der Hellsichtigkeit. Es könnte aber darauf hindeuten, dass über den puren Orakelspruch hinaus, der oft als sehr schwer zu deuten galt, auch eine Beratungsdienstleistung also evtl. auch eine Erläuterung des Orakelspruchs durch Beratung praktiziert worden sein könnte. Waage als das Prinzip der Spiegelung des Entgegenkommenden kann als besonders günstiger Aspekt für einen Ort der Informationsempfängnis, und insofern für die Offenheit des Fragestellers gegenüber der Botschaft wie auch des Orakels selbst gegenüber den Fragestellern angesehen werden. Gleichermaßen könnte die Waage als ein Spiegelorakel betrachtet werden, so als wenn der Fragestellers in einen Diagnosespiegel blicken würde.

Das Tierkreiszeichen Widder dagegen steht im Hinblick auf die Form des Orakelspruchs dafür, dass die Message eindimensional, also ohne Erklärung abgegeben worden wäre. Außerdem weist der Widder als Prinzip des Kriegshandwerks auf die Bedeutung der Orakelbefragung vor Kriegsbeginn, für die Schwert-, Waffen-, Krieger- und Kriegsplanweihe so wie die religiös/wahrsagerische Legitimierung von Feldzügen hin. Und im Zusammenhang mit der Waage auch auf den Beratungswert der Orakelsprüche für die Taktik der Kriegsführung.

Das Jagdschloss von Stupinigi

Palazzo di Stupinigi
Das Jagdschloss von Stupinigi südwestlich von Turin liegt in der Kombination von Waage mit Widder. ph: PodracerHH, GFDL

Das barocke Jagdschloss von Stupinigi ca. 10 km südwestlich von Turin liegt in der Kombination des aristokratischen Luftzeichens Waage mit dem Feuerzeichen Widder.

Die Proportionen der für die Waage so symptomatischen Symmetrie der Anordnung der Einzelteile der Bauform werden hier im Austausch mit der Widder-Resonanz des Ortes zu einer für die Waage sonst untypischen, dynamischen Steigerung des Zentrums zu einer Turm-Form erhöht, die die Bedeutung der beiden Flügel (Waagschalen) des Gebäudes überragt und vermindert.

Die schräge Zuspitzung der Seitenflügel stellt eine weitere dynamische Zuspitzung auf das zusätzlich auch noch abgerundete Zentrum hin dar, die ein für die ansonsten auf rechteckige Anordnungen fixierte Waage untypisches Motiv bedeutet.

Über allem thront die Jagdtrophäe in Form einer Skulptur des gejagten Wildes und zeigt so die Unterordnung des Lustschlosses unter das Motiv der Jagd.

Waage – Stier

Das Brandenburger Tor

Brandenburger Tor in Berlin
Die Präsentation bzw. Inszenierung von formaler Harmonie durch Symmetrie in der Waage bei einem Stadttor als Markierung des Eingangs zur königlichen Hauptstadt: das Brandenburger Tor in Berlin liegt in Waage mit Stier photo: Thomas Wolf, www.foto-tw.de, ccbysa3.0

Die Präsentation bzw. Inszenierung von formaler Harmonie durch Symmetrie in der Waage bei einem Stadttor als Markierung des Eingangs zur königlichen Hauptstadt: das Brandenburger Tor in Berlin liegt in Waage mit Stier.

Die Inszenierung des klaren, formal eindeutigen Gerüstes (Kleiderständer) der Symmetrieanordnung sowie die Betonung der Harmonie der Proportionen zusammen auch mit dem Luftigen des Tores ebenso wie der Torhäuser sind hier als sehr typische Reflexe für die Ideale des Zeichens Waage zu betrachten.

Die Betonung und Überhöhung des Zentrums über die Flügel ist dabei als Motiv des zentrumsbezogenen Zeichens Stier zu sehen, das hier nicht nach einer Ausgewogenheit zwischen dem Gebäudezentrum und den Flügeln (Torhäusern) verlangt.

Waage – Zwillinge

Zwillinge vs. Waage: – Aspekte des Spiels mit identischer Verdoppelung und Symmetrie sowie der Inszenierung von Dreiecks und Pyramiden-Formen.

Das Weiße Haus in Washington

Artikel: The White House Building in Astrology

Das aristokratische Zeichen Waage ist symptomatisch für Königshöfe ebenso wie für den Regierungssitz von Staatsoberhäuptern:

Astrology of the White House
Nordfassade des Weißen Hauses in Washington – dem Sinn der US Präsidenten. Bei dem Gebäude selbst liegen die astrogeographischen Resonanzkoordinaten in der Kombination der Luftzeichen Waage und Zwillinge. photo: Cezary p, ccbasy4.0

Die explizite Betonung der Symmetrie der Nordfassade des Weißen Hauses mit dem Schwerpunkt auf rechteckige Formen inkl. der Zuspitzungen von Hauptportal und Fenstern durch die flachen Dreiecke ist besonders symptomatisch für die Position in der Waage.

Waage steht unter anderem für die Offenheit, Dienstleistungsbezogenheit und jederzeitige Erreichbarkeit von Personal hier inkl. auch dem Präsidenten selbst. Außerdem für das ideal einer politischen Hochkultur vor allem auch in der formalen Anwendung der Gesetzmäßigkeiten von Diplomatie, Harmonie, Gerechtigkeit und eine Verpflichtung zur wenn auch relativen Offenheit für Begegnungen, Kontakte und Besucher.

Als Zwillinge-Aspekte sind wie übrigens auch beim Bundeskanzleramt in Berlin (Zwillinge-Steinbock) die Funktionen des Ortes als Schnittstelle für die Zusammenarbeit von Bundesbehörden und als Telefon-, Informations- und Koordinierungszentrale einzuordnen.

Naturhistorisches und des Kunsthistorisches Museum in Wien

Artikel: Waage als das Zeichen der österreichischen Kultur

Naturhistorisches Museum Wien
Die beiden fast identischen Prunkgebäude des Naturhistorischen und des Kunsthistorische Museums in Wien liegen einander wie Spiegel exakt gegenüber. Zusammen mit dem gesamten Hofburg Areal liegen sie in der Kombination der beiden Luftzeichen Waage und Zwillinge. Zum Waage-Ideal der Präsentation von kultureller Erhöhung, proportionaler Harmonie und formale Symmetrie kommt hier auch noch die Inszenierung der Verdoppelung, die im Zeichen Zwillinge den Eindruck der formalen, funktionalen und politischen Neutralität des Betrachters und der Objekte dokumentieren könnte. © Hubertl / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0

Die Zwillingsgebäude des Naturhistorischen und des Kunsthistorischen Museums auf dem Maria-Theresien-Platz in Wien in der Kombination der beiden Luftzeichen Waage und Zwillinge. Zum Waage-Ideal der Präsentation von kultureller Erhöhung, proportionaler Harmonie und formale Symmetrie und ihrer Vermessung in Waagschalen kommt hier die Inszenierung der Verdoppelung, die im Zeichen Zwillinge auch den Versuch enthält die Themen der einzelnen Gebäude in einer formalen, funktionalen und politischen Neutralität für den Betrachter und Besucher anzubieten.

Der Tempel von Angkor Wat

Artikel: Zur Astrogeographie von Angkor Wat

Der Angkor Wat (Angkor=Stadt, Vat= Tempel) ist ein Haupttempel der riesigen Tempelanlagen von Angkor in Kambodscha aus dem 12. Jahrhundert. Im Zentrum des von einem 170 – 190 Meter breiten viereckigen Wassergraben eingefassten Angkor Wat, steht ein Haupttempel mit 5 nach Lotusblüten geformten bis zu 65 m hohen Türmen. Die N-S Ausdehnung der gesamten Anlage beträgt 1,200 m – die O-W Ausdehnung 1500 m.

Angkor Wat Temple
Nach meinem Berechnungssystem liegt der berühmte Tempel von Angkor Wat in der Kombination der beiden Luftzeichen Waage (Symmetrie, Harmonie, Adel, Inszenierung der Ideale von Hochkultur) und Zwillinge (Technologie, Symbole, Bau- und Handwerkerschulen). Dies gilt für die morphogenetische Felderebene 3 (nähere Umgebung) die den gesamten Bereich des Haupttempels umfasst. photo: Tsui, GNU/FDL

Bei der Position der gigantischen Gesamtanlagen von Angkor Wat und der nahe gelegenen Hauptstadt steht der astrogeographische Resonanzaspekt im Zeichen Zwillinge dem Zeichen der Lernfähigkeit und Technologie für die große Bedeutung der technologischen Verbesserungen, die den Entwicklungssprung und großen Reichtum und Überfluss der Angkor Kultur ab dem 10. Jahrhundert ermöglicht hatten: der Bau von Stauseen und technologisch weit fortgeschrittenen Bewässerungssystemen.

Die Lage im Zeichen Waage ist unter anderem als Hinweis darauf hin zu untersuchen das, bzw. ob und inwieweit die gesamte Anlage als Ausdruck einer Hochkultur bzw. als Höhepunkt einer zentralen ökonomisch, kulturell und aristokratischen bzw. hierarchischen Hauptstadtbildung und -entwicklung zu bewerten ist.

In Bezug auf die Architektur steht Waage hier natürlich für die weit fortgeschrittene “Symmetrisierung” der über große Areal verteilten Landschaftsplanung und der enthaltenen einzelnen Bebauungsprojekte.

Das Verhältnis der beiden Luftzeichen Waage (Symmetrie, Ausformung von Dekoration) und Zwillinge (Technologie, spielerisch-experimenteller Ansatz) scheint in Angkor Wat ähnlich auch wie beim in derselben Zeichenkombination gelegenen Umgebungsareal der Wiener Hofburg eine technologisch ebenso wie räumlich ausufernde Dynamik besonders “beflügelt” (Luftzeichen = Vögel, Engelwesen) zu haben.

Waage – Krebs

Die Scrovegni Kapelle in Padua

Artikel: The Wedding Feast at Cana in Art and Astrology, Waage und Krebs: Happy Rizzi Haus

Scrovegni Chapel in Padova
Die Scrovegni Kapelle in Padua gilt als eines der bedeutendsten Zeugnisse für die Entstehung der Renaissance. Ihr Standort liegt in der Kombination von Waage mit Krebs. ph: Zairon, ccbysa4.0

Die Scrovegni Kapelle in Padua gilt als einer der wichtigsten Entstehungsorte der Renaissance Malerei. Der grandiose Giotto di Bondone malte hier zwischen 1304 bis 1306 als Vorläufer der ab 1420 verstärkt einsetzenden sogenannten “Früh-Renaissance” die Wände und das Gewölbe der Kapelle mit 38 Szenen aus dem Leben der heiligen Joachim und Anna, ihrer Tochter Maria und dem Leben Jesu Christi aus. Für seine Fresken verwendete Giotto Blaue statt Goldene Farben und führte außerdem einen Stilwechsel von einer unpersönlich-figurenhaften Darstellung von Personen als personifizierte Symbole zu einer ersten Erlaubnis der Darstellung als Individuen ein.

Die Scrovegni Kapelle liegt in der Kombination des aristokratisch-höfischen Luftzeichens Waage dem Zeichen der Dekoration, Bühnenpräsentation, Ästhetik, naiven Malerei, Harmonie, Engel und dem Ideal der Hochkultur mit dem Wasserzeichen Krebs dem Zeichen der Innenwelt, Höhlen, Gebärmutter, Fruchtbarkeit, Empfängnis, Emotionalen Individualität und Reflektion und wichtigsten astrologischen Faktor für die Authentizität gerade auch in der Entstehung der Modernen Kunst und Architektur., die Erlaubnis zur Reflektion und Darstellung der emotionalen Individualität, ihrer Befindlichkeiten, Leidenserfahrung, inneren Wahrnehmungen und ganz allgemein der Ich-Perspektive.

Ich gehe einerseits davon aus das Waage allgemein als der Grundbedingung der naiven Malerei anzunehmen wäre. Insbesondere scheint auch die Kombination mit Krebs und der Erlaubnis von Reflexen des Kindseins und der Kindlichkeit diesen Waage-Impuls zu fördern bzw. zuzulassen. Das zeigt auch das Beispiel des Rizzi Hauses in Braunschweig.

Das Braunschweiger Schloss

Artikel: Libra as the sign of symmetry

Braunschweiger Schloss
Das Braunschweiger Schloss liegt in der Kombination des Luftzeichens Waage mit dem Wasserzeichen Krebs..

Interessante Details, die sich auch im Vergleich mit dem Gebäude des Smithsonian Museum für Amerikanische Kunst und dem Greenbriar Hotel ebenfalls in Waage mit Krebs (Bilder s.u.) zu wiederholen scheinen sind:

  • die sonst nicht unbedingt Waage-typisch hervorstehenden Flügelenden was als mögliche Andeutung der Krebs-Scheren und auch Hervorhebung und Abgrenzung des Gebäudeendes aufgefasst werden kann. Dadurch werden die Flügel auch zu ein stückweit dem Zentrum gleichwertigen Elementen aufgewertet – bzw. ihre funktionale Unterordnung ein stückweit aufgehoben.
  • das Zentrum ist nur leicht erhöht, so dass seine Stellung zwar leicht hervorgehoben erscheint – die Flügel aber nicht explizit untergeordnet werden. Die Feldstudien – siehe den Artikel “Libra as the sign of symmetry” haben gezeigt das die Waage selbst insbesondere in Kombination mit den beiden anderen Luftzeichen (Zwillinge, Wassermann) keine Unterordnung der Flügel (Waagschalen) unter das Zentrum verlangt. Insofern erscheint der Einfluss des Zeichens Krebs gegenüber der Waage hier zwar eine aber nur moderate Hervorhebung des Zentrums zu favorisieren. Gleichzeitig scheint die Krebs Resonanz aber eben auch die Flügelend-Häuser in ihrer Eigenart hervorheben zu wollen.
  • eine weitere Parallele die bei allen drei Gebäuden auftritt, ist das Vorhandensein eines schmaleren unteren Eingangsbereiches unter dem erhöhten Balkon des Hauptportal. Ich habe hier im Zusammenhang mit der Position im Zeichen Krebs einerseits an die Phantasie eines Höhleneingangs gedacht. Zum anderen ist zu überlegen inwieweit die so geschaffene Differenzierung zwischen dem repräsentativen Hocheingang und dem unteren Eingang als Manifestation des Spannungsaspektes (Quadrat) bzw. der Spannung zwischen den Zeichen Waage und Krebs zu verstehen wäre.
Smithsonian American Art Museum
Das Smithsonian Museum für amerikanische Kunst und der National Portrait Gallery in in der US Hauptstadt Washington liegt in der Kombination des Luftzeichens Waage mit dem Wasserzeichen Krebs. The classicist symmetry is so typical for the position in Libra photo:, Wknight94, GNU/FDL
Greenbrier Hotel
Das Green Brier Hotel liegt in Waage sowie zwischen Zwillinge und Krebs photo: Richard Rosendale, ccbysa3.0

Waage – Löwe

Der Mailänder Dom

Milan Cathedral
Die Betonung der Symmetrie und Prachtvollen (Löwe) Dekoration (Waage) bei der berühmten Westfassade des Mailänder Doms ist ein wichtiges Beispiel für die Kombination des Luftzeichens Waage mit dem königlichen Feuerzeichen Löwe. photo: chris 論, GNU/FDL

Das Achileon auf Korfu

Astrology and architecture:  symmetry in Libra
Das Gebäude des Achileon auf der griechischen Insel Korfu liegt in der Kombination des aristokratischen Zeichens Waage mit dem königlichen Zeichen Löwe. Erbaut wurde es 1890-92 für die österreichische Kaiserin Elisabeth (“Sissi”). ph: Marc Ryckaert , ccbysa3.0

Das Marienheiligtum von Fátima

Artikel: Waage und Löwe – Das Marienheiligtum von Fátima

Das Marienheiligtum von Fátima
Das Marienheiligtum von Fátima liegt in Lowe mit Waage. ph: Aracuano, GNU/FDL

Fatima ist einer der bedeutendsten katholischen Wallfahrtsorte und liegt nach meinem Berechnungssystem in der Kombination des Luftzeichens Waage dem Zeichen der Engel mit dem Feuerzeichen Löwe, dem Zeichen der Sonne und des Lichtes ganz allgemein. Dies gilt hier für die Felderebene 3 (nähere Umgebung).

Der arabische Name “Fatima”  bezeichnet eine der Töchter Mohammeds und geht der Legende nach auf die schöne Tochter eines maurischen Fürsten (Waage Motiv) zurück, die nach der portugiesischen Reconquista der Region Santarem von christlichen Eroberern im Jahr 1158 entführt und an den Grafen der Region verkauft wurde. Vor der Heirat mit dem Grafen soll sie sich aus Liebe zur Taufe entschlossen haben. (Waage Motiv der Naiven Malerei)

Grundsätzlich ist symptomatisch für das weibliche Prinzip Waage dass der Ort durch einen Frauennamen beschrieben wird wobei hervorzuheben ist, dass der Name sich trotz seines arabischen Ursprungs bis heute erhalten hat. Die Legende von einer adligen Frau die wegen Ihrer Schönheit entführt, verkauft und in die Ehe gezwungen wurde, zeigt darüber hinaus zentrale Motive des Prinzips Waage wie Heirat, Prostitution, Dienstleistungsbezogenheit in der Ehe, Schönheit und das Prinzessinen-Thema auf. Waage muss hier auch als Erklärung dafür angenommen werden, dass in Fatima eine weibliche Gottheit (Maria) verehrt wird.

The Faitma Miracle in astrology and astrogeography
Bericht aus der Zeitung Ilustração Portuguesa vom 29 Oktober 1917. Es zeigt Aufnahmen von Besuchern die eines der Sonnenwunder von Fátima beobachten die als Erscheinungen der Jungfrau Maria betrachtet werden.

Die Position im magnetischen Feuerzeichen Löwe dem Zeichen der Sonne als dem stärksten Energieträger unseres Sonnensystems und des Lichtes steht hier für einen Sonnen- und Lichttempel und ist auch in Bezug auf das berühmte Sonnenwunder vom 13. Oktober 1917 sowie die vielen Tausende von Wundern von besonderer Bedeutung, die sich im Zusammenhang mit dem Heiligtum von Fatima ereignet haben.

Waage – Jungfrau

Das Heiligtum Santuário de Nossa Senhora dos Remédios

Sanctuary of Our Lady of Remedies at Lamego
Das Heiligtum der Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau der Heilmittel (Santuário de Nossa Senhora dos Remédios) in Lamego, Portugal ist ein Beispiel für einen Tempel der Heilung und des Heilungskultes in der Kombination des Luftzeichens Waage als Zeichen der Dienstleistungen mit Jungfrau dem zeichen der Medizin, Ärzte, Heilmittel und Gesundheit photo: PMRMaeyaert,

Das Heiligtum der Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau der Heilmittel (Santuário de Nossa Senhora dos Remédios) in Lamego, Portugal ist ein Beispiel für einen Tempel der Heilung und des Heilungskultes in der Kombination des Luftzeichens Waage als Zeichen der Dienstleistungen mit Jungfrau dem Zeichen der Medizin, Ärzte, Heilmittel und Gesundheit.

Die Entsprechung gilt hier für die morphogenetische Felderebene 3 (nähere Umgebung) und schließt auch den gesamten Umgebungsbereich des auf einer kleinen Anhöhe und wie ein Park von einem Waldstück umgebenen Kirche ein. Dem entspricht die Bedeutung von Jungfrau als Zeichen der Parkanlagen und des Natur-, Umwelt-, Pflanzen- und Umweltschutzes sowie der geschützten Orte.

Die umfassende Inszenierung der Dekoration und Symmetrie der Sichtachse ist natürlich als Resonanz mit der Waage-Entsprechung des Standortes zu untersuchen.