Astrologie & Geschichte: Das Horoskop der deutschen Wiedervereinigung

Astrologie & Geschichte: Das Horoskop der deutschen Wiedervereinigung

Vergleiche: The Astrogeographical position of Berlin and Future Transits

Die deutsche Wiedervereinigung wurde am 3. Oktober 1990 ab 0:00 wirksam. Berechnet für Berlin lag der Aszendent bei 4° im zentralistischen, königlichen Feuerzeichen Löwe und die Sonne da für Mitternacht berechnet am IC dem Punkt der emotionalen Selbstfindung im aristokratischen Luftzeichen Waage dem Zeichen der Ausgleichs- oder Gegenbewegungen, Harmonie des Gleichgewichts, Gerechtigkeit, Offenheit, Ästhetik, des Friedens, der Engel, Beziehungsbezogenheit und Vermittlung zwischen Konfliktparteien.
Da es kein eigentliches Ereignis- sondern ein Gültigkeitshoroskop für einen rechtlichen Status und administrative Themen ist, wäre wichtig es vor allem auf die staatlichen, gesetzlichen und politischen Belange und Strukturen anzuwenden. Das Haupthoroskop der BRD für ihr Grundgesetz vom 23.5.1949, 17:00 bleibt aber natürlich das Haupthoroskop für die Kontinuität der Bundesrepublik Deutschland.

Horoskop der Wiedervereinigung am 3.10.1990, 0.00, Berlin
Horoskop der Wiedervereinigung am 3.10.1990, 0.00, Berlin

Die Opposition von Neptun bei 10°Steinbock und das exakte Quadrat der Sonne bei 9°Waage zur astrogeographischen Position Berlins (10°Krebs) am Tag der Wiedervereinigung bedeutete neben einer neuen noch intensiveren Frembestimmung für die Stadt Berlin auch eine Aufhebung der Situation während des Konjunktionstransits von Neptun über Berlin zwischen September 1945 und September 1949 (siehe meinen Blog “The Astrogeographical position of Berlin and Future Transits”.

Die Wiedervereinigung wurde mit Sonne – Neptun Quadrat im Spannungsverhältnis zu Berlin realisiert, was als Nachwirkung der deutschen Geschichte in den beiden verlorenen Weltkriegen erhalten bleibt: eine Unterwerfung unter die Abhängigkeit von der Siegermächten des 2. Weltkriegs und die moralischen Akzeptanz durch die durch den Hitlerfaschismus überfallenen europäischen Nachbarstaaten

Diese Unterwerfung dient der Bewusstwerdung und ist als Regulativ nach dem 2. Weltkrieg eingeübt worden. Er hat sicherlich in unterschiedlicher Weise im Westen sowie im Osten zu intensiver Infragestellung der nationalen Identität und nationalen Selbstüberprüfung geführt. Und zwar weitaus intensiver als es in anderen europäischen Ländern überhaupt jemals denkbar wäre. Insofern birgt das Sonne-Neptun  Quadrat eine der grössten Stärken der BRD und unserer historischen Erfahrung. Oder um es mit dem Tao Te King – sowas wie einem Buch der Essenz einer Waagekultur (China) zu sagen: diese Schwäche zuzulassen ist Stärke und sie zu verdrängen Schwäche.

Die Unterschiede der Aufarbeitung der nationalen Verantwortung für die Verbrechen der Hitlerfaschismus, die Mentalität des deutschen Faschismus und auch das dahinterliegende Problem der Ursprünge des erst im 19.Jahrhundert durch den Druck der Napoleonischen Eroberung eingeübten deutschen Nationalbewusstseins sind zwischen West- und Ostdeutschland als sehr groß einzuschätzen. In allererster Linie liegen sie in der Kontinuität faschistoider Persönlichkeitsbilder die in der stalinistisch geprägten DDR nicht abgelöst werden konnten – während in der BRD spätestens ab 1968 eine stufenweise Emanzipation möglich wurde.

Zu den weiteren Perspektiven in Bezug auf Angela Merkel als Kanzler noch folgendes: Wenn Hannelore Kraft als Gegenkandidatin antritt könnte uns das vor einer 4. Amtszeit bewahren!!!! Und zweitens: das Kalkül die Flüchtlinge einzuladen um sie um so nachhaltiger abwehren zu können geht auf. Man hat sich so des Drucks moralischer Argumentationen nachhaltig entledigt.

Vorsehung ist eigentlich kein astrologischer Ratgeber sondern ein Konstrukt. Das Mond in den Fischen die Auflösung des Volkes bedeuten soll, ist ein Missverständnis das wie ich denke durch den kommerziellen Prediktionismus bedingt ist. Die Formel Fische gleich Auflösung ist einfach eine manipulative Reduktion des Gesamtvolumens der Fische auf ihre Schädlichkeit wobei im positiven Sinne genau diese Auflösung nicht eine Auflösung des Volkes selbst, sondern der Illusionen und Muster der emotionalen Fremdbestimmung und Abhängigkeiten bedeuten sollte. Man kann also sagen der Selbstfindungsprozess der dt. Mentalität kommt dadurch das seit dem 3.10.2014 im 7er Rythmus ein Wechsel aus dem Widder in die Fische ausgelöst ist auf eine neue Ebene der Selbstreflektion und zwar tatsächlich durch die moralische Emanzipation vom Schuldkomplex des Hitlerfaschismus, die Angela Merkel auf fast grandiose Weise zelebriert hat, indem sie die Deutschen durch die Asylanteneinladung aus dem Bild der Schuld herauskatapultiert hat.

Der Mond steht in den Fischen im Zeichen Italiens bzw. der katholischen Kirche was die Anlehnung des Geschehens der Wiedervereinigung an die Tradition des Heiligen Römischen Reiches und damit auch die der in Rom gegründeten EU anzeigt. Das ist von Kohl und seinen katholischen Ratgebern möglicherweise sogar absichtlich astrologisch so terminiert worden. Ich denke dies diente der Mystifizierung des Geschehens um dann der Korruption bei der Aufteilung der DDR Raum und Gelegenheit zu verschaffen, damit sich die von Kohl geförderten Lobbyisten bereichern konnten. Und auch dies ganz im Stile der Tradition der dt. Geschichte im immerhin tausendjährigen Heiligen Römischen Reich wo ebenso die Korruption zum staatstragenden Prinzip gemacht wurde. Und zwar durch den Verkauf der spirituellen Autonomie an den Papst durch Karl d. Gr.. im Jahr 800 und ganz allgemein durch die spätere Käuflichkeit des Kaisertitels.

Die Kontinuität der Wiedervereinigung mit dem Heiligen Römischen Reich

Bei der dt. Wiedervereinigung von 1990 stand die Sonne bei 10° Waage exakt auf der Position von Neptun dem Herrscher des Zeichens Fische bei der Krönung Karls des Großen im Jahr 900. Die Sonne also das Licht der Wiedervereinigung noch dazu als Aszendentenherrscher stand also in direkter Resonanz zum Planeten der Spiritualität – also dem alles übergreifend wichtigsten Aspekt für die ganzheitliche Bedeutung des Vorgangs. Parallel dazu fand die Kaiserkrönung ebenfalls unter einem Sonne-Neptun Quadrat statt.

Horoskop für die Krönung Karls des Großen zum Kaiser von Rom am 24.12.800 julianischer Kalender, 12:00 in Rom – das Horoskop ist als Grundlage für das Heilige Römische Reich zu sehen.

Hier also nochmal das Horoskop der Kaiserkrönung Karls des Großen am 24.12.800 (julianischer Kalender) berechnet für 12:00 mit Mond – Jupiter Kj. im spirituellen Zeichen Fische das die Kontinuität der Mondposition der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten in den Fischen dem Zeichen der katholischen Kirche und italienischen Kultur mit den Motiven des Heiligen Römischen Reiches belegt. Helmut Kohl hatte sich damit ein stückweit als Kaiser von Mainz zelebriert!!! Dazu passt auch die Stellung von Jupiter im  royalen Zeichen Löwe am Aszendenten, die belegt wie Kohl sich selbst im Nachhinein als “Macher der Wende”, “Held der Wiedervereinigung” und wie ein Alleinherrscher in Deutschland zelebriert hat.