Antoni Gaudi – Astrogeographie der Kathedrale Sagrada Familia in Barcelona

photo: Wolfgang Staudt license: cc-by-sa2.0
Antoni Gaudi – Astrogeographie der Kathedrale Sagrada Familia in Barcelona photo: Wolfgang Staudt license: cc-by-sa2.0

Antoni Gaudi – Astrogeographie der Kathedrale Sagrada Familia in Barcelona

Die Sühnekirche der heiligen Familie (katalanischer Name: Temple Expiatori de la Sagrada Família) in Barcelona ist der wohl aufwendigste Kirchenbau in der Zeit der Moderne.

Die Grundsteinlegung für die  Sagrada Familia Kathedrale zunächst nach Plänen des Architekten Francesc de Paula del Villar erfolgte am 19. März 1882. Ein Jahr später wurde schließlich Antoni Gaudi mit dem Bau beauftragt, der einen vollständig überarbeiteten Entwurf für den Bau der Kirche mit 18 Türmen schuf. Die gesamten Dimensionen und die Detailvielfalt des Entwurfes sind so groß das die Kirche nach aktuellem Stand der Planungen zum 100sten Todestag Gaudis im Jahre 2026 fertiggestellt werden soll.

Der Ort an dem die Kirche steht liegt in der Konstellation des Erdzeichens Jungfrau mit dem Luftzeichen Waage. Dies gilt für die astrogeographische Ebene 3, die anzeigt wie der Ort in die Umgebung eingebettet ist. Jungfrau das Gegenzeichen der Fische weist den Ort nicht als Tempelplatz aus, an dem es um die Kommunion mit den spirituellen Ebenen geht sondern steht bei der Auswahl des Ortes einer Kirche für das Thema einer Vernunftlösung,
Die Entsprechung des Sternzeichen Waage steht für die Absicht der ästhetischen Verschönerung von Objekten so wie auch von Orten und könnte den Reflex erklären den Kirchenbau in seiner Form und Gestalt durch Dekoration aufzuwerten. Ausgeprägte Beispiele für diesen Aspekt sind die Tempel von Angkor Wat in Kambodscha und die Shwedagon Pagode in Myanmar.

Antoni Gaudi Geburtshoroskop 25.6.1852 um 9:30 in Reus, Spanien

Antoni Gaudi wurde am 25.6.1852 um 9:30 in Reus, Spanien mit der Sonne in Krebs und dem Aszendenten in Jungfrau geboren. In seinem Horoskop besetzt Jungfrau dadurch das erste Haus und deutet darauf hin, dass der Ort ihn darin gefördert haben könnte sich selbst gesehen und verstanden zu fühlen und für die Anerkennung seiner persönlichen Bedürfnisse einzutreten.
Waage steht für das zweite Haus in seinem Geburtshoroskop und könnte anzeigen das Gaudi sich hier besonders geerdet gefühlt und den Bauplatz der Sagrada Familia wie sein eigenes Territorium betrachtet hat. Die Verbindung des Architekten mit dem Ort ist deshalb wie eine Form des Grundbesitzes zu verstehen, wobei hier nicht das Thema von Haus 4 mit dem Motiv der emotionalen Heimat und auch nicht von Haus 5 wie bei einer Spielwiese der eigenen Phantasie und Emotionen aufgerufen wären.
Die Gesamtkonstellation der astrogeographischen Ebene 3 steht dafür, dass der Ort für Gaudi sowohl in persönlicher als auch in beruflicher und finanzieller Hinsicht als herausragend günstig einzuschätzen ist.

Für die astrogeographische Ebene 4, die die Bedeutung der exakten Adresse eines Ortes anzeigt, gilt dass im Zentrum der Bauwerks beide Koordinaten im Sternzeichen Krebs liegen. Diese Entsprechung ist im Hinblick auf die Namensgebung „Sühnekirche der Heiligen Familie“ relevant. Grundsätzlich steht Krebs für das Motiv der Familie. Darüber hinaus weist Krebs als das wichtigste Prinzip der Moderne auch auf eines ihrer Hauptmotive hin: die Aufarbeitung von Schmerzes. Der Begriff der „Sühne“ im Kontext der modernen Kunst wäre hier so als ein Motiv der Aufarbeitung des Schmerzes mit dem Ziel der Erlösung von Sünden zu sehen.

Krebs, die astrogeographische Entsprechung der exakten Adresse des Ortes (Ebene 4) entspricht im Horoskop von Antoni Gaudi Haus 11, das im unbewußten System von Menschen die Fähigkeit zur Selbstfindung, Selbstbefreiung und dadurch Erlösung von den Verhinderungen der eigenen Entwicklung bedeutet. Da Krebs als das Zeichen der Familiengründung sowie der eigenen Geschlechtlichkeit für ihn in Haus 11 steht ist bei Gaudi die Festlegung führt der Aspekt der Heiligkeit der Familie bei Gaudi zum Thema der Aufarbeitung von Sünden.