Zum Neumond heute um 17:01 – ein neuer Zyklus beginnt

Zum Neumond heute um 17:01 – ein neuer Zyklus beginnt: Astrologische Psychologie & aktuelle Transite

Verwandte Artikel:  Die Venusschleife von September bis Dezember 2018 und ein paar Überlegungen zu Venus im Skorpion,

Neumond und ein neuer Zyklus beginnt ph:  Orion 8, ccbysa3.0

Das T – Quadrat von Venus, Uranus u. Mondknoten

Horoskop für den Neumond am 7.11.2018

Nachdem Uranus (Rückverbindung) nun Venus (Beziehungsfähigkeit, Materielle Grundlagen) im Zeichenwechsel gefolgt ist „trudeln“ beide nun auch wieder in direkter Zeichenopposition und setzen dabei immer noch die seit 7. August 2018 (Uranus retro) anstehende Aufarbeitung der Rückbesinnung auf das was zu tun ist (Uranus) fort.
Trotzdem eine Rückläufigkeit auch den Rückschritt in alte Muster anzeigt, gilt natürlich für die astrologische Betrachtung (der Zeit als Rahmen und Struktur für die karmische Entwicklung der Welt) trotzdem, das auch diese Transite und eben gerade die Rückschritte Fortschritte bringt – wenn auch nur in kleinen und oft erst in ihrer nachhaltig negativen Auswirkung Fortschritte.

Beispiel 1:  Ex- Verfassungsschutzchef Maaßen der jetzt in den Ruhestand versetzt wird und die politische Bühne die er als Beamter gar nicht hätte betreten dürfen verlassen muss. trotzdem ist in dieser Rückläufigkeit die Versetzung in den Ruhestand bei rückläufiger Venus für den Steuerzahler buchstäblich erkauft: Maaßen kann weiterhin mit 11537 € Gehalt rechnen.

Beispiel 2:  USA wo bei den Wahlen gestern die regierenden Republikaner und ihr neofaschistischer Präsident wahrscheinlich die Mehrheit im Repräsentantenhaus – einem von zwei Parlamenten verloren haben – ein für Außenstehende lähmend langsamer Vorgang angesichts der von der Washington Post gezählten 8,2 Lügen pro Tag mit denen der Präsident seine Wähler psychisch deformiert hat. 

Beispiel 3: Gefühlswelt und Alltagsleben: Venus und Uranus die seit 10. September – also über 8 Wochen mit einander im zum Teil dramatisch hektischen und gewalttätigen Oppositions-Clinch gelegen haben, sind jetzt darauf angewiesen Lösungsansätze auszuhandeln und dabei Fakten zu schaffen. Der Prozess wird noch bis zu ihrer abschließenden Opposition am 1. Dezember (siehe Horoskop 2) andauern. Um so mehr er fortschreitet werden wir gezwungen sein Gegensätze auszutragen, Differenzen dort wo sie unüberbrückbar sind als solches zu akzeptieren und dabei klarzukriegen, was wir für die Zukunft nicht mehr wollen bzw. was einfach nicht mehr geht und wie wir wirklich wichtige Dinge in Beziehungen, Besitz- und Berufsfragen sowie Territoriumskonflikten langfristig einstielen und für die Zukunft angehen wollen.

Horoskop für die abschließende Venus-Uranus Opposition am 1. Dezember 2018 die die
seit 10. September andauernde Auseinandersetzungsphase zwischen den beiden Prinzipien  beendet. Da der Mondknoten an der Himmelsmitte und nahe der Halbsumme stehen wird, ist dann ein Ausgleich zwischen beiden Prinzipien erforderlich.

Der Mondknoten als Ziel des Lösungswegs – in doppelter Hinsicht

Rahu ist in der klassischen indischen Astrologie einer der Navagrahas (neun Planeten) und repräsentiert dort den nördlichen Mondknoten. Zu seiner Mythologie.  ph: Redtigerxyz, GFDL

Der Faktor, der anzeigt wo die Lösung liegt, ist momentan der nördliche Mondknoten der gestern ebenfalls im Gleichschritt mit den beiden Hauptkontrahenten (Rahu) die Zeichengrenze von einem fixen in ein kardinales Zeichen überquert und damit das T – Quadrat der letzten Wochen auch gleich wieder vollständig gemacht hat. Rahu der sowieso den Zielpunkt der Mondbahn und damit als Gleichnis auch immer den Zielpunkt der aktuellen Ereignisse und Entwicklungen anzeigt steht nämlich auf der Halbsumme zwischen Venus und Uranus. Seit gestern im Krebs angekommen dürfte er anzeigen das die Lösung in der Aufarbeitung der tieferen emotionalen Bedeutung und der Übernahme von individueller Verantwortung liegt und das wir in einer Trennungs- (letzte Grade Krebs) angekommen sind, die bis Anfang Januar dauert. Wirklich ein faszinierendes Bild das mit dem Neumondaugenblick auch ein Wechsel des Mondknotens aus dem Sonne Millieu (Versuch sich nach Außen zu behaupten und zu beweisen) in ein Mond Millieu (Themen im inneren selbst klarzukriegen) abläuft.

Ich kann selbst kaum beschreiben wie wohltuend sich das gerade für mich anfühlt. Das dürfte wohl auch daran liegen das der Mondknoten durch den Zeichenwechsel in Wirkungsharmonie und zwar durch ein Trigon mit Jupiter geraten ist. Die Dinge so zu tun wie man sie fühlt macht jetzt gerade besonders viel Sinn. In dem Sinne wünsche ich allen hier viel Glück damit!!

Related Post