Pyramid of Cholula in astrology and astrogeography

Eine Pyramide zur Verbindung von Himmel und Erde

Eine Pyramide zur Verbindung von Himmel und Erde. Astrologie, Astrogeographie, Magische Orte und Tempel: Die Pyramide von Cholula als Himmelstempel.

Verwandte Artikel: On the Astrogeographical Position of Mexico City, The Pyramid of Kukulcán in Chichén Itzá, Aquarius as the corresponding sign of Maya cultureThe Maya Ruins at Palenque in astrogeographyTemplo Mayor in Mexico City, The Great Pyramid of Giza

Eine Pyramide zur Verbindung von Himmel und Erde

Pyramid of Cholula in astrology and astrogeography
Der Gesamtbereich der Pyramide von Cholula liegt in den materiellen Zeichen Widder und Stier (FL3). Ihr zentraler Bereich liegt dagegen in den beiden Luftzeichen Waage und Wassermann, die hier das Motiv eines Himmelstempels anzeigen ph: Comisión Mexicana de Filmaciones, ccbysa2.0

Es gibt eine Reihe von Theorien über den Zweck der Großen Pyramide von Cholula, der größten Pyramide der Welt. Naheliegend ist die Vermutung das sie für Opfer, Gebete und Rituale zur Beschwichtigung der Vulkane Malintzin, Popocatepetl, Iztaccíhuatl und/oder Pico de Orizaba gebaut wurde, die man von ihrer Spitze aus sehen kann. Für die Zeitphase der spanischen Eroberung ist ein Kult für eine Regengöttin mit dem Namen Chiconauhquiauhitl (Göttin der neun Regen) überliefert. Ausserdem ist ein Hauptaltar für den gefiederten Schlangengott Quetzalcoatl unter den zahlreichen Altären gefunden worden. Die spanischen Eroberer unter Hernan Cortez bauten 1594 die Kirche Nuestra Señora de los Remedios auf die Spitze der Pyramide um die spirituelle Herrschaft über den Ort zu übernehmen.

Astrogeographische Position der Großen Pyramide von Cholula für die morphogenetische Felderebene 4 die die energetischen Themen des Zentrums der Pyramide anzeigt:  bei der Felderebene 4 sind die einzelnen Felder nicht groß genug, dass die gesamte Pyramide darin Platz hätte. Die vergleichsweise kleine Kirche Nuestra Señora de los Remedios liegt hier also in einem einzelnen dieser Felder – und zwar im Zentrum der Pyramide. Sie wurde so auf die Spitze der Pyramide gebaut, dass sie das “Kronenchakra” und spirituelle Zentrum des Bauwerks besetzt und dadurch seine Verbindung mit dem Himmel. Diese Verbindung ist bei einer Pyramide von besonders großer Bedeutung weil die gesamte Grundfläche auf diesen Punkt ausgerichtet ist. Die Spitze liegt in der Kombination des mentalen, weiblichen Luftzeichens Waage dem Zeichen der Harmonie, Symmetrie, der Engel, des Friedens, der Öffnungen, Fenster, Türen und Ventile mit dem spirituellen Luftzeichen Wassermann dem Zeichen des Himmels, Paradieses, Fliegens, der Sterne und der Rückverbindung mit dem Gesamtausmaß der Möglichkeiten. Als astrologisches Entsprechungszeichen für die “Göttin der Neun Regen” ist hier vor allem das Zeichen Wassermann anzusehen, dessen Symbol sich auf die winterliche Regen- und Überschwemmungszeit bezieht. Das weibliche Zeichen Waage deren Herrscherplanet Venus ist, ist als Hinweis auf den Aspekt einer weiblichen Gottheit zu verstehen. Nachdem die Waage für einen Ein- und Ausatmusngspunkt der Erde – wie bei einem Ventil kommt durch den Wassermann das Thema der Verbindung zwischen Himmel und Erde hinzu.

Medieval image of Aquarius
Wassermann als Zeichen der Regenzeit,   Mittelalterliche Darstellung 

Astrogeographische Position der Großen Pyramide von Cholula für die morphogenetische Felderebene 3 die die energetischen Themen der gesamten Pyramide anzeigt und wie sie in die Umgebung eingebettet liegt: die gesamte Fläche der Pyramide liegt in der expansiven Konstellation aus dem besonders profitablen, haltbaren, fixen und materiellen Erdzeichen Stier dem Zeichen des Erde, Verwurzelung, des Ackerbaus, der Ernährung, Gräser, Viehzucht und des Landbesitzes mit dem dynamischen, männlichen Feuerzeichen Widder dem Zeichen der Kriegführung, Mobilisierung, Schnelligkeit, Handlungsfähigkeit, Aggression und Eroberung.

Während die beiden Zeichen der materiellen Sphäre (Widder, Stier) eine solide Basis für die Erdung und Verwurzelung der Pyramide an dem Ort für die Felderebene 3 bieten, steht die Spitze der Pyramide in der exaltierten Konstellation aus den beiden Luftzeichen (Waage, Wassermann) sehr harmonisch für ihre Funktion als Verbindungsschnittstelle zwischen Erde (materielle Sphäre) und Himmel (spirituelle Sphäre).