Der größte Waldbrand in der Geschichte von Mecklenburg – Vorpommern

Der größte Waldbrand in der Geschichte von Mecklenburg – Vorpommern – astrologische und astrogeographische Daten und Analysen.

Verwandte Artikel: Astrogeographie, Geschichte  & Politik: Mecklenburg – Vorpommern, Die Waldbrandkatastrophe vom Juli 2018 in Attika,

Der größte Waldbrand in der Geschichte von Mecklenburg – Vorpommern ereignete sich auf dem ehemaligen Truppenübungsgelände bei Lübtheen im Juni/Juli 2019 im Südosten des Landes. Die Brände werden in der Presse als größte in der Landesgeschichte bezeichnet. Ein erster kleinerer Brand ist nach Polizeiangaben am 25.6 2019 gegen 15:30 ausgebrochen. Dieser konnte bis zum 28.6. gelöscht werden. Ein zweiter erheblich größerer Brand soll am 30.6. gegen 13:25 an mehreren Stellen gleichzeitig ausgebrochen sein. So geht es zumindest aus einem Zeugenaufruf der Polizei hervor, die nach den Brandstiftern sucht. Gleichzeitig kam es an verschiedenen Orten Brandenburgs zu ähnlichen kleineren Waldbränden. Als Folge war die Luft im 160 km entfernten Berlin tagelang von Brandgeruch belastet.

Jahrestemperaturmittelwerte in Deutschland (Januar 1880 – Dezember 2016 Datenquelle: Deutscher Wetterdienst, GFDL

Zu den weiteren Brandursachen ist die rapide Klimaerwärmung und die extreme Trockenheit in Deutschland der Jahre 2018 und 2019 zu nennen. Im Brandenburgischen Coschen wurde am 26. Juni um 14:50 mit 38,6°C ein neuer Junihitzerekord für Deutschland aufgestellt.

Horoskop für den Hitzerekord in Coschen am 26. Juni 2019 um 14:50 in Coschen , Brandenburg. Astrogeograph. Resonanzkoord. Felderbene 1: Coschen liegt bei 27°Krebs und 12°Waage.

Astrogeographische Position

Astrogeographische Position des Truppenübungsplatzes von Lübtheen für die morphogenetische Felderebene 1, die die globalen und überregionalen Resonanzthemen des Ortes und der Waldbrände anzeigen: Der Ort liegt bei 15°Zwillinge und 9°Jungfrau. Die Opposition des rückläufigen Jupiter bei 17° im Feuerzeichen Schütze dem Zeichen der Brandstiftung zur 15°Zwillinge Koordinate des Ereignisort in Lübtheen kann als deutlicher Hinweis gewertet werden, das die Täter aus östlicher Richtung agierten. Jupiter stand hier in exakter Opposition zur Halbsumme zwischen dem Mond bei 8° und Venus bei 26° Zwillinge. Insofern ist zu vermuten sich das nicht Lübtheen und Umgebung Zielort des Angriffes sind sondern die Großregion

Horoskop

Ausbruch des 2. Waldbrandes von Lübtheen am 30. Juni 2019 berechnet für 13:25

Beim Horoskop für den Beginn des Waldbrandes steht Saturn im Steinbock dem Gegenzeichen zum Krebs dem Zeichen der Quellen und auf dem unteren Mondknoten (Hinweis auf die Tiefe der Austrocknung) und in Haus 4 für die extreme Trockenheit des Waldbodens. Pluto direkt daneben als wichtigster astrologischer Indikator für Bomben und Munition steht für die Munitionsreste im Boden die als weitere Brandursache als Hindernis der Löscharbeiten den Brand begünstigen.

Merkur als Herrscher von Haus 9 dem Haus des Jagens, Zielens und der Spielplätze im Feuerzeichen Löwe (Hitze und Brandbeschleuniger) und in Haus 10 deutet durch die Konjunktion mit Mars auf eine gezielte Aggression als Motiv der Brandstifter hin. Kommerzielle Motive wir Landrodung und Verkauf wie etwa bei den schweren Flächenbränden nahe Athen sind nicht zu vermuten. Da Merkur auch als Zeichenherrscher der Zwillinge -Entsprechung der Großregion fungiert ist von einem mutwiligen (Löwe) Angriff auf lokale Infrastrukturen und auch das Motiv einer Zeichensetzung in der politischen Kommunikation (beides Zwillinge) auszugehen

Related Post