Jesus of Hargita in astrology

Skorpion und Zwillinge: Jesus in Transsylvanien

Skorpion und Zwillinge: Jesus in Transsylvanien. Astrologie und Kunst: ein Jesus Aussichtsturm zum Ausprobieren, Anfassen und Betrachten

Verwandte Artikel: Draculas`s Schloss in Skorpion-Zwillinge, Max Ernst und die Skulptur Capricorn, Scorpio as the sign of sculpting, “Christo Redentor”, Metalmorphosis, Crazy Horse Memorial, The Statue of Liberty Sanctuary of Göbekli Tepe, The Birth Place of Jesus in Pisces and Sagittarius,

Skorpion und Zwillinge: Jesus in Transsylvanien

Das Kunstprojekt des Herz-Jesus Aussichtsturms in Harghita, Rumänien ist wie ich finde auch ein gutes Anschauungsbeispiel für Betrachtungen zu der Frage inwieweit und in welchen Aspekten die Kombination von Zwillinge mit Skorpion als wichtiger Aspekt für das Comic-Genre steht.

Eine wichtige Verbindung und Kooperation zwischen den Zeichen Zwillinge und Skorpion erschließt sich auch dadurch das sie sich wie Schmetterling und Raupe zueinander verhalten.

photo: Istvan Kadar  license: ccsa3.0
Der “Herz-Jesus-Aussichtsturm” (“Jézus-szíve kilátó”) wurde in der Zeichenkombination Zwillinge und Skorpion errichtet. Skorpion steht hier für die Betonung des Monumentalen und auch der Stahlkonstruktion selbst. Auch ein Element des Skorpion ist die Präsentation des Furchterregenden der überdimensionalen Skulptur. Als Beitrag des Zeichens Zwillinge ist die Betonung des Funktionalen der Einzelteile des Gerüstes und die damit verbundene Entmystifizierung ebenso zu untersuchen wie das Comic-Hafte und auch die praktische Nutzbarkeit der begehbaren Skulptur. ph: Istvan Kadar, ccsa3.0

Die Skulptur “Jézus-szíve kilátó” (Herz Jesus Aussichtsturm) wurde im Jahr 2011 auf einem Hügel nahe des Ortes Lupeni (ungarisch: Farkaslaka) in Transsylvanien errichtet. Sie ist 22 m hoch, und wurde nach dem Entwurf von Walter Zawaczky hergestellt.

Der Jesus von Harghita – der Standort des 22 m hohen “Herz Jesus Aussichtsturm” in Lupeni bei Harghita in Transsylvanien liegt in der Kombination des Luftzeichens Zwillinge (technischer Ansatz, begehbare – luftdurchlässige Skulptur, Zeichen, Symbol, Information, Spielplatz, Experimente), Dualismus, sachliche Gleichstellung von Gegensätzen, Neutralität und Neutralismus, Alternative und Komplementäre Realität, Assimilation, Pubertät, Metamorphose, Schmetterlinge) mit dem Wasserzeichen Skorpion (Stahl, Bildhauerei, Visualisierung, Roboter, Trauma, Angst,, Subkultur, “Vampirismus”, Abhängigkeit, Tod, Würmer, Raupen, Leichen, Transformation).

Dies gilt für die astrogeographische Felderebene 3 (nähere Umgebung), die anzeigt wie der Ort in die Umgebung eingebettet liegt.

Skorpion steht für das Konzept kolossaler Statuen und für die Bildhauerei als Kunsthandwerk. Das Luftzeichen Zwillinge steht für die Luft innerhalb der Skulptur und dafür dass die Funktionalität der Konstruktion hier so stark hervorgehoben wird. Unter den 12 Aposteln wird der keineswegs ungläubige, aber eben alles selbst verstehen wollende, Thomas dem Zwilling zugeordnet. Wegen des starken Reflexes Glaubenssätze und Hierarchien in Frage zu stellen steht Zwillinge nicht gerade für religiöse Orte. Das muss aber nicht bedeuten, dass dieses Zeichen Spiritualität in jeder Form ausschliesst oder das es keinerlei Bedeutung für die spirituelle Suche hat.

Die überlieferte religiöse und spirituelle Bedeutung von Jesus ist nicht das Hauptmotiv der Skulptur, zumindest nicht in einer traditionellen Sichtweise. Das Konzept zu präsentieren wie Jesus aus Stahlelementen zusammengesetzt ist, kann insofern als eine Kritik und Provokation mit der Implikation gesehen werden, dass jedes “gültige” Jesusbild eine Konstruktion und somit eine Hypothese darstellt.

Zwillinge ist das Zeichen der Wege. Deshalb ist die Treppe im Inneren der Skulptur als Element der Zwillinge anzusehen. Und ebenso ist der Umstand dass man so die Statue nicht nur betrachten, sondern sie auch “ausprobieren” kann, z.B. um die Welt durch die Augen von Jesus anzusehen, hier ein Aspekt der Zwillinge. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Präsentation von Kunst in den Zwillingen ist die “informationelle Funktion” von Kunstwerken – die Informationen zum Lernen des Umgangs mit Kunst und den durch sie angebotenen Sichtweisen weitergeben.

Als das Zeichen der Riesen steht Skorpion hier wie bei einer sehr langen Reihe von vergleichbaren astrogeographischen Beispielen für die Koloss-artige Monumentalität der Statue, für die Bedeutung des Steinmetz und Schmiedehandwerks, den Stahlbau und allgemein für die Betonung der Stahlkonstruktion. Die Nähe der gezeigten Metalloberfläche zu den “Terminator” Prototypen und mit der Assoziation von künstlich geschaffenen Figuren stellt hier eine direkter Verbindung zu Robotern dar – was die Frage nach der Affinität des Symbolik des Zeichens Skorpion zu Maschinen und in Kombination mit Zwillinge zur künstlichen Intelligenz zu Betrachtung freigibt.

Im Zusammenhang mit der Betonung des Skelettartigen der Skulptur ist auch die Assoziation einer Totenskulptur naheliegend vorhanden. Das legt das Bild nahe das die plastische Darstellung auch gerade des Umstandes das Jesus Christus durch seinen Märtyrertod zum Begründer der Christlichen Religion wurde zur Betrachtung (auch Kontemplation) freigibt.

Insgesamt ist das Liberale dieser Umgangsform mit dem Christusbild einerseits insbesondere dem Zeichen Zwillinge geschuldet. Gleichzeitig ist das Radikale der Wucht dieser plastischen Darstellung von sonst quasi heiklen spirituellen Themen neben der Erlaubnis dazu (Zwillinge) auch gerade dem Bedürfnis danach die effektive Sichtweise von Subkultur (Skorpion) zu reflektieren zuzuordnen.

Die Resonanz des Herz-Jesus-Aussichtsturms mit dem “Draculiden-Schloss” Bran

Von seinem Standort aus blickt der Herz-Jesus-Aussichtsturm in direkter Linie nach Süden wo in einer Entfernung von genau 100 km Luftlinie das Schloss Bran steht, das in der Literatur oft als Stammsitz der fiktiven aus der kranken Phantasie von Bram Stoker hervorgegangenen Dracula-Vampir-Dynastie benutzt wird.

Astrologie von Draculas Schloss
Beim Standort von Schloss Bran liegt eine Koordinate zwischen Skorpion und Schütze und die zweite im Zeichen Zwillinge. ph: Dobre Cezar, ccbysa3.0

Auch wenn Schloss Bran an sich nicht dafür konnte welche psychoneurotisch-sexuellen Phantasien einen Bram Stoker (geb. 8. Nov. 1847 mit Sonne in Skorpion) antrieben, ist doch die nach meinem Berechnungssystem gegebene astrogeographischen Position des Schlosses als Aspekt zu untersuchen, der auch archetypisch für die mentale Verarbeitung von zugrunde liegenden Traumata stehen dürfte.

Immerhin begegnen sich beim Standort von Schloss Bran mit Zwillinge dem Zeichen der Pubertät und Metamorphose und Skorpion dem Zeichen der Transformation durch den Tod die beiden wichtigsten astrologischen Indikatoren für Wandlungsprozesse.