Astrologie in Nazi Deutschland

Verbot und Verhaftung der Astrologen in Nazi-Deutschland

Verbot und Verhaftung der Astrologen in Nazi-Deutschland. Der Hess-Flug nach England und die Verhaftungswelle gegen Astrologen 1941

Verwandte Themen: Die Astrogeographischen Resonanzkoordinaten für Berlin, The Warsaw Ghetto in astrogeography, The astrogeographical resonance degrees of Warsaw, Stationen des Uranuszyklus – die neue 84 Jahre Phase ab 2010, Die Mars – Uranus Konjunktion am 20. Januar 2021,

Der Gegensatz von Astrologie und Okkultismus

Astrologie ist der Versuch Qualitäten von Zeitpunkten und Zeitgeschehen aus dem Gleichnis von Planetenpositionen in den Verläufen ihren zyklischen Transite zu untersuchen, systematisch zu erforschen und nach Prinzipien logischer Gleichungen zu deuten. Außerdem ist die Erforschung der Wanderung von Fixsternpositionen im Tageslauf Gegenstand astrologischer Forschung, Im Verhältnis zu den Okkulten Bereichen dient die astrologische Erforschung der logischen Erkundung der unbekannten, unsichtbaren, unbewussten, absichtlich verborgenen, ungenannten, verschwörerischen, manipulativ verwendeten, verbotenen und/oder zweckbedingt aus der Gültigkeit ausgegrenzten Zusammenhänge, Bedeutungen, Fakten, Eigenschaften und Umstände.

Okkultismus ist der Versuch Objekte und/oder Themen über die Okkultisierung (Verdunklung) des Gegenstandes bzw. das oder etwas Okkulte(s) (Dunkelheit) an dem Gegenstand oder im Zusammenhang mit ihm zu betrachten. Für den Okkultismus ist das Dunkle, Geheimnisvolle, Unbekannte, Verschwörerische und insbesondere das aus der Verdunkelung heraus Handelnde ein – wenn nicht das Hauptmoment und der zentral bedeutende Aspekt des behandelten Gegenstandes oder Themas. In der Anwendung okkultistischer Methoden auf astrologische Themen bleibt der betrachtete Gegenstand im Dunklen so das das Helle, das Licht usw. per Definition ausgeschlossen oder entwertet bleiben.

Insofern verhält sich die Astrologie im Verhältnis zum Okkultismus als Gegenpol und Gegenteil. Dem entspricht auch das die Astrologie die Lichter insofern das Licht am Sternenhimmel untersucht während das Okkulte den dunklen Hintergrundraum ausmacht. Gleichzeitig ist die Erforschung von “Schwarzen Löchern” mit Hilfe der Mittel der Physik ebenso wie bei der Astrologie mit logischen Methoden der Hypothese im Lichte ihrer kritischen Überprüfung geplant. Im Okkultismus dagegen ist bezieht sich die Betrachtung nicht auf die Erforschung sondern auf die Okkultisierung der Sichtweise des Phänomens.

Die Bedeutung dieser Gegensätze ist für die Gesamtbetrachtung des NS Terrors gegen professionell arbeitende Astrologen, Hellseher, Esoteriker, Parapsychologen, Grenzwissenschaftler, Okkultisten, Theosophen usw. besonders deshalb so wichtig, weil Verbot und Gleichschaltung der von diesen betreuten Inhalte mit deren Überschreibung für die Zwecke der psychologische Kriegführung des NS Okkultismus verbunden war.

Astrologen in Nazi-Deutschland

Die Geschichte der Astrologie in Nazis Deutschland muss auch Ereignisse und Entwicklung seit Gründung der Weimarer Republik berücksichtigen.

Eine umfassende Analyse der Situation der Astrologen in Nazi-Deutschland muss folgende Aspekte berücksichtigen:

  • die Geschichte der Unterdrückung der Meinungsäußerung und Forschungsarbeit, Berufsverbote, Publikationsverbote, Verbote von Organisationen, Verhöre, Bedrohung, Verfolgung, Inhaftierungen und auch Ermordungen durch Polizei, Gestapo, SS.
  • die Traumatisierung der Berufsastrologen, Astrologie-Szene, astrologisch Interessierten
  • die Affinität von führenden Nazis zum Konsum von okkultistischen, esoterischen und auch unter dem Titel Astrologie angebotenen Dienstleistungen.
  • Die Verwendung von astrologischen, esoterischen, okkultistischen Themen durch NS Propaganda – s. hierzu auch
  • Verwendung Esoterischer und Okkultistischer Inhalte durch die Hitler Religion für die Konzepte ihres Markenkerns die Rassenhass-Esoterik
  • die Verwechslung, Überschreibung und Zerstörung der Inhalte und Bedeutung der Astrologie mit bzw. durch den kommerziellen Okkultismus
  • Die Verwendung astrologischer Themen für psychologische Manipulation und Kriegführung durch die Nazis
  • der Umgang der Berufsastrologen mit dem Nazistaat, Nazi-Ideologie, Verbots-, Bedrohungs- und Unterdrückungspolitik
  • und mehr…..

Verbot und Instrumentalisierung von Astrologie für die Psychologische Kriegsführung im 3. Reich

Die Vorgänge um Verbot und Verhaftung der Astrologen in Deutschland ab 9. Juni 1941 gelten als ein wissenschaftlich nicht aufgearbeitetes Kapitel der deutschen Geschichte.

Verbot der Astrologie im 3. Reich
Das von Ellic Howe verfasste Buch “Uranias Kinder – Die seltsame Welt der Astrologen und das Dritte Reich” behandelt auch wichtige Hintergründe zu Verbot und Verhaftung der Astrologen in Nazi-Deutschland

Das wichtigste Standardwerk das Aufschlüsse zu dem Thema gibt, stammt auch nicht von einem deutschen Historiker, sondern von dem mit der Gegenspionage und Gegenpropaganda beschäftigten Mitarbeiter des englischen Geheimdienstes Ellic Howe. In seinem Buch “Uranias Kinder – Die seltsame Welt der Astrologen und das Dritte Reich” dokumentiert Howe außerdem wichtige Themen wie die Nutzung von Astrologischen Motiven für die Psychologische Kriegführung mit Kriegsereignis-Vorhersagen.

Das dazu die okkultistisch verschlüsselten Prophezeiungen von Michel Nostradamus aus dem 16. Jahrhundert benutzt wurden lag daran, das es bereits eine 400 – jährige Tradition der politischen Propaganda unter Verwendung der Nostradamus Schriften gab.

Auf Deutscher Seite ist vor allem Karl-Ernst Krafft bekannt der von Himmler u.a. beauftragt wurde, eine Nostradamus Interpretation für die deutsche Kriegspropaganda zu verfassen. Das änderte jedoch nichts daran das Krafft im Zuge der Verhaftung der Deutschen Astrologen am Juni 1941 inhaftiert wurde wenn auch zunächst nicht wie andere in einem KZ. Er starb am 8. Januar 1945 im KZ Buchenwald.

Astrology in Nazi Germany
Französische Ausgabe von Karl Ernst Kraffts Nostradamus Ausgabe – die in verschiedenen Sprachen und Ländern publiziert wurde

Für die englische Propaganda in deutsch publizierte der am 24. Januar 1903 in Berlin geborene Louis de Wohl ab September 1940 das „Büro für psychologische Forschung“ in London leitete das für die Verwendung von Astrologie für die Psychologische Kriegführung gegen Deutschland zuständig war.

Astrology and the 3rd Reich
Nostradamus Ausgabe der von Louis de Wohl geleiteten Institution für Psychologische Kriegführung. aus dem Jahr 1943

Verbot und Verhaftung der Astrologen in Nazi-Deutschland

Die am 9. Juni 1941 begonnene “Aktion gegen Geheimlehren und sogenannte Geheimwissenschaften” war ein Berufs- und Veröffentlichungsverbot mitsamt einer Verhaftungswelle bei der neben fast allen bekannten Astrologen auch andere Berufsgruppen vor allem professionell arbeitende Medien, Rutengänger und Hellseher oder andere als “Okkultisten” Bezeichnete betroffen waren.

Das Nazi-Trauma der Astrologie in Deutschland Warum die Aufarbeitung so wichtig ist

Die Verfolgung, Verhaftung und Internierung von Astrologen in Konzentrationslagern sowie das vollständige Berufsverbot im 3. Reich mögen aus heutiger Sicht nichts Überraschendes haben. Auch nicht die Tatsache, das eine Reihe von Astrologen in Konzentrationslagern ums Leben kamen oder an den Folgen der Haft verstarben. Auch nicht Bücherverbrennung, Publikationsverbot und damit die umfangreiche Zerstörung der Überlieferung der astrologischen Forschung.

Hierzu gehört auch die Anbiederung und die Unterwerfungsgesten durchaus ernsthafter astrologischer Forscher gegenüber dem Hakenkreuzgott. So schrieb der am 24.4.1942 in einem der Oranienburger KZ erschossene Hubert Korsch in einem Grußtelegramm zum von ihm organisierten Astrologenkongress vom 3.-5- Juli 1935 an Hitler: .. (Gruß an den Führer) …: “Die zu ihrem XIV. Kongreß in Wernigerode versammelten wissenschaftlichen Astrologen der “Astrologischen Zentralstelle” geloben dem Führer unseres deutschen Volkes unentwegte Treue und Gefolgschaft. Durch ernstes, verantwortungsbereites Erforschen uralten germanischen Weistums wollen sie mithelfen am Wiederaufbau deutschen Bildungs- und Kulturgutes zum Wohle für Volk und Vaterland.”

Das fehlende Bewusstsein für die Aufarbeitung dieser historischen Entwicklung und ihrer langfristigen Folgen überhaupt ist auch gerade für die Entwicklung der Astrologie in Deutschland so fatal, weil:

  • die darin liegende Traumatisierung und die aus Trauma entstehenden Okkultismen und die massive Degeneration der astrologischer Forschung und Wissensvermittlung der Astrologen und Astrologie-Szene nicht verarbeitet und erlöst werden konnte.
  • der Pluto (Signifikator für traumatische Strukturen) der deutschsprachigen Astrologie enthält ein Trümmerfeld nicht verarbeiteter Angst, Unterdrückung, psychischer Unterwerfung unter die Nazi-Esoterik und Mangelndem Mut zur eigenständigen Entwicklung der astrologischen Forschung. Neben der weitverbreiteten Übernahme von Teilen der offiziellen von Goebbels und Rosenberg entworfenen Nazi-Esoterik durch viele Astrologen gehören hierzu auch die üblichen Unterwerfungsgesten vieler Deutscher Astrologen gegenüber dem Führer aus Angst vor Berufsverbot.
  • das Bewusstsein über die intensivste und umfassende Blütezeit der deutsch-sprachigen Astrologie-Geschichte also die zwischen 1920 und 1933 ist disconnected. Sie ist erst verloren gegangen und dann vom Bewusstsein und den Traditionen weitgehend abgetrennt – da die Weimarer Republik als Vorstufe der Naziherrschaft entwertet bleibt. Der Entwicklungsschub den die 20ziger Jahre für die deutsche Sprache, Kulturgeschichte und das nationale morphische Feld gebracht haben ist aus Sicht der Nachkriegszeit durch das Trauma des Naziterrors abgeschnitten.

In einer Zeit in der die psychologische Kriegsführung durch das Internet und die Plattformen der neuen sozialen Medien sich wieder massiv der psychischen Massenmanipulation mit Esoterischen Themen bedient ist gerade dieses Thema aber wieder so wichtig und aktuell das es neben der wissenschaftlichen auch der weiteren astrologischen Aufarbeitung bedarf.

Als Anlass für die Maßnahmen gegen die Astrologie nahm die Nazi-Diktatur den Flug von Hitlers Stellvertreter Rudolf Hess nach England am 10. Mai 1941. Ob Hess sich bei der Terminwahl für den Zeitpunkt tatsächlich von Astrologen hat beraten lassen, ist nicht einmal erwiesen. Immerhin wäre die Aktion auf Hochverrat hinausgelaufen. Eine Beratung noch dazu mit einem Terminvorschlag wäre also gefährlich genug gewesen. Ich persönlich denke aber das zumindest eine laienhafte astrologische Terminwahl stattgefunden haben dürfte – mehr dazu weiter unten. Gleichzeitig sind auch Indizien bekannt, die darauf hinweisen das Hitler das Manöver von Rudolf Hess stillschweigend geduldet haben könnte.

Elic Howe gibt in seiner Doku “Uranias Kinder” (S. 259) die Vermutung an, das Martin Bormann und nicht Goebbels die Idee gehabt habe, der deutschen Öffentlichkeit das Verschwinden des hochrangigen Naziführers als Folge einer geistigen Verwirrung und Beeinflussung durch Astrologen zu verkaufen.

Der Astrologie die Schuld für den Hess Versuch zu geben, seinem Führer einen Zwei-Fronten Krieg zu ersparen, war sachlich sowieso komplett absurd. Im Gegenteil: ein erfahrener professionell arbeitender Astrologe hätte die Absurdität von Hess Vorhaben England zur Unterwerfung zu bewegen oder zumindest die Problematik der von Hess heimlich versuchten Methode – auch gerade angesichts der astrologischen Konstellationen der Terminwahl – ermitteln müssen.

Die Verbote und die Verhaftungswellen können sachlich gesehen sowieso nur den üblichen Zwecken der Nazi Diktatur gedient haben: die Zerstörung immer neue Feindbilder zu inszenieren um die Enttarnung der Inhaltlosigkeit der Grundmomente der Nazi – Esoterik durch Vorführung von Hass- und Mordlust, Gewalt, Unterdrückung und Vernichtung immer weiter am Laufen zu halten.

Der Rudolf Hess Flug nach England

Rudolf Hess Astrologie
Rudolf Hess 1935
Bundesarchiv, Bild 183-1987-0313-507 / CC-BY-SA 3.0

Hess glaubte kurz nach dem Ende des Balkanfeldzugs (Kapitulation Griechenlands vom 23.4.1941) der die Besetzung und Plünderung fast ganz Europas durch die Nazis vorläufig abgeschlossen hatte, mit Großbritannien einen Waffenstillstand aushandeln zu können. Zu diesem Zeitpunkt standen außerdem der bereits weitgehend vorbereitete deutsche Angriff auf Russland (Unternehmen Barbarossa ab 22. Juni 1941) sowie der japanische Angriff auf die USA (7.12.1941) kurz bevor.

Astrologie der Nazi Zeit
Karte des bis auf Spanien und Portugal weitgehend von Deutschland und seinen Alliierten besetzten Europa im Juni 1941. Grafik: San Jose, ccbysa2.0

Ein Bündnis mit England hätte Hitler den Zwei-Frontenkrieg erspart. Für England wäre das einer Unterwerfung unter deutsche Oberherrschaft gleichgekommen.

Astrologie in Nazi Deutschland
Hess benutzte wegen der großen Reichweite des Typs eine Messerschmitt Me 110
Bundesarchiv, Bild 101I-360-2095-23 / Wanderer, W. / CC-BY-SA 3.0

Das folgende Horoskop für den Start des Hess Flugs ist für den möglicherweise astrologisch terminierten Zeitpunkt am 10. Mai 1941, 17:45 (Quelle: Elic Howe) vom Messerschmidt-Werksgelände Haunstetten bei Augsburg berechnet.

Astrology in Nazi Germany
Astrologen in Nazi-Deutschland: Horoskop für den Flug von Rudolf Hess nach Schottland berechnet für den 10. Mai 1941, 17:45 in Haunstetten bei Augsburg. Die Entscheidung für den Start mit einem einen Waageaszendenten und die faszinierende Venus-Merkur-Jupiter-Uranus Konjunktion an dem Tag könnte darauf hindeuten das tatsächlich eine astrologische Terminwahl vorgelegen hat.
  • Das Unternehmens wurde mit einem Waage-Aszendenten gestartet. Wohl mit der Idee, das dies eine gute Basis für Verhandlungen, Entgegenkommen, Offenheit, Friedensgespräche und Ausgleich schaffen könnte.
  • Der Aszendentenherrscher Venus stand in einer sicher faszinierenden Konjunktion mit Merkur. Jupiter und Uranus zwischen 25° und 26°Stier dem Zeichen der Territoriumsbesetzung und ausgerechnet noch in Haus 8 dem aus der Fremdbestimmung bzw. des Territoriums anderer.
  • Diese fulminant expansive Konjunktion auf den besonders massiv gewinnträchtigen Tierkreisgraden im Stier weist sehr deutlich darauf hin, das Hess hier in ganz großem Stil Länder und Territorien verhandeln und wahrscheinlich die ganze Welt lukrativ aufteilen wollte. Auch gerade die Jupiter-Uranus Konjunktion lässt sich hier nicht anders auffassen.
  • Ein Aspekt der ganz vehement dagegen sprechen würde, das Hess tatsächlich von professionellen Astrologen beraten worden ist, stellt sich durch das gradgenaue Quadrat von Mars bei 25° Wassermann zu der scheinbar so bedeutenden Venus-Merkur-Jupiter-Uranus Konjunktion dar.
  • Mars als Herrscher des Kriegsgeschehens stellte sich bei diesem Spannungsaspekt vom revolutionären Zeichen Wassermann aus hier quasi gegen die Expansionsziele und ganz großen Profite der Venus-Jupiter Konjunktion im Stier.
  • Ein solcher Aspekt hätte von professionell beratenden Astrologen kaum empfohlen werden können – auch gerade weil Mars am Beginn von Haus 5 in einer nach außen hin zwar großspurig aggressiven aber effektiv denkbar schwachen Position stand.
  • Der erst 1930 entdeckte und 11 Jahre später astrologisch kaum erforschte Pluto besetzte die Himmelsmitte und ließe sich deshalb aus heutiger Sicht leicht als Indikator für das Scheitern des Vorhabens einordnen.
  • Außerdem liefert er aber auch deutliche Hinweise für die Mentalität von der sich Hess leiten ließ. Als Indikator für das Leitmotiv (MC) von Machtansprüchen, Ideologie und Rechthaberei und gerade auch durch seine Bedeutung als Herrscher von Haus 2 steht Pluto hier vor allem dafür die eigenen Interessen und Rechtsansprüche zu vertreten.
  • Die Bereitschaft der Gegenseite entgegen zu kommen oder gar geostrategische Zugeständnisse zu machen (denkbar wären die von Deutschland geplünderten Dänemark und Norwegen gewesen) ist so kaum vorstellbar.
  • Neptun in Haus 12 steht für eine Situation wo alle Regulative des eigenen Scheiterns und Untergangs verdrängt sind. Der Aspekt steht insofern für womöglich für die Annahme das nichts schiefgehen kann bzw. dafür aus einer Position der Stärke zu verhandeln. Im Ergebnis verschwanden ausgerechnet hierdurch Astrologie und Esoterik in Konzentrationslagern bzw. aus der Öffentlichkeit.
Astrology of Nazi Germany
Englische Soldaten präsentieren das Wrack der von Hess geflogenen Messerschmitt BF 110. Hess war über Schottland mit dem Fallschirm abgesprungen.

Verbot und Gleichschaltung der esoterischen Szene für die Adolf Hitler Religion

Das endgültige Verbot der Ausübung der Berufsastrologie zwischen 9. und 24. Juni 1941 war keineswegs das erste Berufsverbot gegen Astrologen und die esoterische und spirituelle Szene in Deutschland durch die Nazis. Im Gegenteil es war der Höhepunkt einer mit der Machtergreifung 1933 begonnen Zerstörung der esoterischen Szene für die Zwecke der ideologischen Gleichschaltung mit dem Staatskult der Nazis. Die damals bedeutende Theosophische und auch die Antroposophische Gesellschaft waren 1935 mitsamt allen Schriften Rudolf Steiners verboten worden.

Astrologie und Theosophie
Münchener Kongresses der Theosophischen Gesellschaft 1907

Das wohl wichtigste deutschsprachige astrologische Standardwerk der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Alfred Witte´s “Regelwerk der Planetenbilder” war bereits im Januar 1937 verboten, beschlagnahmt und verbrannt. Alfred Witte selbst nahm sich am 4.8.1941 um 4:01 in Hamburg aus Angst vor der drohenden Verhaftung durch die Gestapo und der negativen Folgen für seine Familie das Leben.

Astrology in Nazi Germany
Horoskop für Alfred Witte den Begründer des Astrologie Systems der “Hamburger Schule” in den USA auch als “Uranian Astrology” bekannt berechnet für den 2.3.1878, 21:12 in Hamburg mit Transiten für seinen Suizid am 4.8.1941 um 4:01 in Hamburg.

Ausgeübt und organisiert wurde die Unterdrückung, Zerstörung und Gleichschaltung der Kultur und insofern auch der Esoterischen und astrologischen Szene durch das vom Bürokraten der Nazi-Ideologie Alfred Rosenberg geleitete sogenannte Amt Rosenberg mit Sitz in der Margaretenstraße 17 in Berlin-Tiergarten.

Astrologie der Nazi Zeit
Astrologen in Nazi-Deutschland: Alfons Rosenberg war der Bürokrat der Rassenlehre die die Verbote von Spiritualität, Mitgefühl und der Seelengemeinschaft aller Menschen durch eine Esoterik des Rassenhasses ersetzten. Er war auch für Klassiker des Rassenwahns mit dem Titel “Mythus des 20. Jahrhunderts” verantwortlich in dem er eine Buchhaltung der Rassenideologie verbreitete.
Bild 146-2005-0168 / Heinrich Hoffmann / CC-BY-SA 3.0

Das einzelne Nazigrößen wie Hess oder Himmler okkultistische oder sogar astrologische Interessen hatten oder zumindest Konsumenten davon waren gilt als belegt. Dabei hatte aber der Markenkern die Nazi Esoterik zu sein hatte, deren Zentrum der Vertreter der Vorsehung Adolf Hitler zu sein hatte. Alles andere wurde verboten oder gleichgeschaltet.

Diese faschistoide Verkrustung wurde von Kurd Kisshauer geb. am  29. Dezember 1886 in Berlin einem Astronomen und Referenten im Amt Rosenberg, am 4. Januar 1936 in den Nationalsozialistischen Monatsheften so erklärt:

„Die Astrologie ist orientalischer Herkunft und mit keinen Mitteln zu germanisieren. Sie widerspricht grundlegend allen unseren Anschauungen und gehört zu den volksschädlichen Einrichtungen, mit denen wir so schnell wie möglich aufzuräumen haben. Wir können keine Lehre brauchen, die die Volksseele vergiftet und unseren Volksgenossen den eigenen Willen raubt. Wir können keine Mitläufer brauchen, die am Gängelband des Sterndeuters gehen, sondern nur Menschen mit offenem Blick und zielbewußtem Handeln, die auf des Führers Wort hören.“[5][6][7]

Hitlers Rolle wurde von der okkultistischen Propaganda-Esoterik so aufgebaut, das er als von der Vorsehung (als offiziellem Nazi Repräsentant für die Person Gottes) auserwähltem Führer, Exekutor des Gesamtplans für die Menschheitsentwicklung, persönlichem Gott, Meister und Guru für die Menschheit bzw. die Plünderung der Juden und Gesamteuropas durch den Führer und seine Nazi Horden installiert werden konnte.

Die pseudo-arische angebliche Rassenlehre, der Antisemitismus und die Hass und Mordlustphantasien der Hitler Pascha Religion hatten insofern eindeutig pseudo-religiöse Züge. Sie bildeten den Markenkern der Nazi Religion und Esoterik die für den Staatskult um die Allmacht der Figur Hitler als Glaubenssystem aufgebaut und vermarktet wurden. Der Staatskult der Nazis erschuf sich so seine Pseudo-Esoterik der Kriegspropaganda die im Wesentlichen auf 3 Elementen basierte:

  • die Person Hitlers an erster Stelle
  • die Verwendung, Fremdbesetzung und Überschreibung von Patriotismus, Nationalismus, Deutschtum und Deutscher Geschichte
  • für die Stabilität der Hierarchie im Inneren des morphischen Feldes der Nazigrupp gezielt benutzte Hass- und Mordlustphantasien die bei Bedarf auf alles nicht dem Zentrum Adolf Hitler Unterworfene losgelassen werden konnten

Hierdurch waren die politisch/ideologische Gleichschaltung und Unterdrückung der Individualität, quasi dem Sinn des Lebens auf der Erde, jedes möglichen Bildes eines anderen Gottes der nicht Hitler war Teil der gezielten Zerstörung von persönlicher Freiheit, Kultur, Spiritualität, Selbstfindung und insofern sowieso des freien, unabhängigen Denkens das die Hauptvoraussetzung für seriöse Astrologie sein muss.

Die “Aktion Hess”: Verbot und Massenverhaftung von Astrologen in Nazi-Deutschland

Astrologie in Nazi Deutschland
Astrologenkongress 1926 in Hamburg

Die “Aktion gegen Geheimlehren und sogenannte Geheimwissenschaften” am 9. Juni 1941 war ein Berufs- und Veröffentlichungsverbot mitsamt einer Verhaftungswelle, bei der neben fast allen bekannten Astrologen auch andere Berufsgruppen vor allem professionell arbeitende Medien, Rutengänger und Hellseher oder andere als “Okkultisten” Bezeichnete betroffen waren. Wie viele Menschen verhaftet wurden ist nicht bekannt. Schätzungen gehen von 300 bis 1000 aus.

Astrology of Nazi Germany
Astrologen in Nazi-Deutschland: Albert Hartl geb. 13.11.1904 in Roßholzen (Rosenheim) war 1941 Koordinator der Vernichtung der Astrologie-Szene in Deutschland

 Koordinierende Stelle war die von Albert Hartl geleitete Amtsgruppe „Weltanschauliche Gegner“ im Reichssicherheitshauptamt (RSHA IV B). Die Aktion wurde wie folgt begründet: “„Im gegenwärtigen Schicksalskampf des Deutschen Volkes ist es erforderlich, nicht nur die körperlichen, sondern auch die seelischen Kräfte des Einzelnen wie des gesamten Volkes gesund und widerstandskräftig zu erhalten. Okkulten Lehren, die vorgeben, daß das Tun und Lassen des Menschen von geheimnisvollen magischen Kräften abhängig sei, kann das deutsche Volk nicht weiter preisgegeben werden. Es ist daher gegen diese Lehren und Wissenschaften mit den schärfsten Sofortmaßnahmen vorzugehen. Eine endgültige gesetzliche Regelung ist bereits in Vorbereitung.

Astrologen von denen bekannt ist, das sie verhaftet wurden sind: Hubert Korsch, Frank Glahn, Karl-Ernst Krafft, Hugo Vollrath,

Astrologie der Nazi Zeit
Horoskop für den Beginn der Aktion Hess mit der Verhaftungswelle gegen professionelle Astrologen in Nazi-Deutschland und Vertreter anderer als okkultistisch eingestufter Berufe ab 9. Juni 1941, 7:00 berechnet für Berlin. Es bestand die Anweisung an die Gestapo die Verhaftungen möglichst zwischen 7:00 und 9:00 morgens durchzuführen. Auch wenn nicht alle Verhaftungen sofort durchgeführt wurden – so ist der Zeitpunkt als Beginn der Jagd auf die zu verhaftenden Personen sehr aussagefähig.

Das Horoskop für den Beginn der über mehrere Wochen laufenden Aktion zeigt folgende wichtige Details:

  • Aszendent Krebs und mit Mond als Aszendentherrscher in Haus 6 deutet auf einen Präventivschlag hin.
  • Das der Vollmond des Tages mit Mond im Schützen dem Zeichen der Jagd und in Opposition zur Sonne und dabei beide im exakten Quadrat zu Mars am MC standen, weist sehr anschaulich darauf hin, wie aggressiv die Realität einer solchen Jagd auf Menschen war.
  • Die exakte Position von Mars als Indikator für Kriegführung aller an der Himmelmitte macht ihn zum am stärksten und bedeutendsten gestellten Planeten. Noch dazu da Haus 10 für die Beauftragung durch die Staatsgewalt durch das exakte Quadrat zu Mond und Sonne die beiden Hauptindikatoren für das Leben selbst angreift.
  • Auch gerade Ereignisse mit einem Krebs Aszendenten sind bekannt für die Gewaltausbrüche und den erlebten Schmerz die dazu gehören. Viele der Verhafteten wurden nach den üblichen Verhören in Konzentrationslager eingesperrt – Hubert Korsch etwa wurde dort sogar ermordet. Andere wie die sehr bekannte Elsbeth Ebertin erhielten nur Berufsverbot.
  • Auch wenn in der Regel Uranus als allgemein-abstrakter Signifikator für die Astrologie betrachtet wird, sind die betroffenen Berufsastrologen, Hellseher, Medien, Geomanten usw. hier am ehesten durch die Position von Neptun bei 25°Jungfrau dem Zeichen der Naturheilkunde, Psychologie und des Yoga in Haus 4 zu untersuchen. Dies auch weil der Nördliche Mondknoten als Indikator für den Zielpunkt der Aktion bei 28°Jungfrau in direkter Nähe zu Neptun stand.
  • Die Konjunktion von Neptun und Mondknoten auf den letzten Graden des Zeichens Jungfrau deutet hier darauf hin das insbesondere in der Berufserfahrung weit fortgeschrittene Personen das Ziel der Aktion waren. Es kann zwar gut sein das die Bedeutung des Zeichens Jungfrau für die Astrologie stark unterschätzt wird. Aus der astrogeographischen Feldforschung heraus hat sich aber gezeigt, das auch gerade die Jungfrau eine spezielle Ausrichtung auf das eigenständige begreifen der astrologischen Zusammenhänge anzeigen kann. Auch oder gerade weil diese in der Jungfrau besonders stark auf die Sicherung des eigenen beschränkten Horizonts von Person beschränkt bleibt.
  • Die Position von Neptun in Haus 4 dem Haus der beruflichen Selbständigkeit und emotionalen Unabhängigkeit zeigt das neben dem Verbot von Organisationen und deren Vertreter auch gerade beruflich unabhängige betroffen waren.
  • Neptun in Haus 4 zeigt hier den Vorgang wie die Astrologie auf den privaten Raum, eigene Gedankenwelt und auf das Innenleben der Astrologen beschränkt wurde. Besonders heavy an dieser Neptun Position ist auch die schwere seelische, psychische und gerade in der Jungfrau auch materielle Verunsicherung die den Astrologen durch das Berufsverbot, die Jagd auf ihre geistige und seelische Identität und ihr Bewusstsein auferlegt wurde.
  • In der langfristigen Wirkung auf die kollektive seelische Erinnerung des nationalen morphischen Feldes (ebenso Sprache und Ahnenlinien) steht Neptun als Herrscher des durch Mars am MC ausgeübten Terrors für die nachhaltige seelische Verunsicherung und den schweren Schaden den das Ereignis der Astrologie-Entwicklung in Deutschland zugefügt hat. Deutschland wurde was die intellektuelle und wissenschaftliche Entwicklung der Astrologie anging hierdurch zu einem weit unterentwickelten Standort und einer Importnation und ist es trotz der einzigartigen deutschen Astrogeographie und der Döbereiner Astrologie bis heute geblieben.
  • Chiron bei 29°Krebs als Herrscher von Haus 4 und damit auch von Neptun und Mondknoten in der Jungfrau zeigt durch seine Konjunktion mit Pluto dem Indikator für Machtkampf, Ideologie, Unterdrückung, Terror die Mechanik an, wie der Vorgang der Traumatisierung funktionierte: Pluto in Haus 2 noch dazu im zentralistischen Zeichen Löwe stand für den Stempel der Territoriumsdominanz der Nazis der den deutschen Astrologen, Hellsehern, Sensitiven aufgedrückt wurde und der sich hierdurch nachhaltig in die psychische Erinnerung der Astrologie und Astrologen in Deutschland eingeprägt hat.

Die Abteilung „Siderisches Pendel“

Ein anderes weniger bekanntes Kapitel der Erfahrung der Astrologen in Nazi-Deutschland betrifft

Wenige Monate nach der Aktion Heß wurden einige der von SD und Gestapo verhörten und verhafteten Personen zur „Abteilung SP“ („siderisches Pendel“) überstellt, die dem Oberkommando der Kriegsmarine (OKM) unterstand. Den Aufbau der Abteilung SP soll Marineoffizier Hans A. Roeder (1888–1985) geleitet haben, der ab September 1939 Generalreferent für „Erfindungs- und Patentwesen“ im Marinewaffenhauptamt war. Zu den Experten die hierfür dienen mussten, gehörten neben Hellsehern, Medien, Pendlern. Radiästhesisten, Astrologen, Mathematiker, Experten für Parapsyhologie und andere “Grenzwissenschaften”.

Ein Hauptziel der Abteilung SP soll wegen der großen Verluste die Unterstützung der deutschen U-Boote beim Orten von Geleitzügen gewesen sein – daher der Titel “Siderisches Pendel”.

Astrologie im 3. Reich
Astrologen in Nazi-Deutschland: Das Buch des Hamburger Astrologen Wilhelm Th. Wulff “Tierkreis und Hakenkreuz – Als Astrologe an Himmlers Hof” enthält einen wichtige Augenzeugenbericht zur Geheimdienstlichen Abteilung “Siderisches Pendel

Wichtige Augenzeugenberichte hierzu stammen von dem Hamburger Berufsastrologen Wilhelm Wulff und der am 18. März 1897 in Nordrach (Schwarzwald) geborenen Gerda Walther, die eine Phänomenologische Methode der Wahrnehmung praktizierte, die sie selbst u.a. auf Edmund Husserl zurückführte. Vergleich dazu ihr Buch “Phänomenologie der Mystik”.

Die NS “Christenkirche” und das Pluto-Uranus Quadrat der Machtergreifung

Am Beispiel der “NS Christenkirche” lassen sich die wesentlichen Probleme der Hitler und Nazi Esoterik und Religion nachvollziehen. Sie erweist sich im Kern als Anti-Religion die sich über das Hass – und Mordlustinstrument der Rassenlehre ohne eigene Mystik und Substanz inhaltlos und leer ist. Eine positive in Liebe und Gnade sich mit dem kosmischen Ursprung des Lebens verbindende Mystik war buchstäblich “von der Vorsehung her ausgenommen” da sie dem wichtigsten Moment der ganzen NS-Ideologie widersprach und diese außer Kraft gesetzt hätte: der Schaffung einer Gruppenzugehörigkeit und um den Führer definierten Hierarchie durch immer neue gemeinsame Feindbilder. Und das ja gerade deshalb, weil Deutschland als Antichrist etabliert werden sollte, der sich entsprechend dem 3500 Jahre alten Jüdischen Vorbild als “Auserwähltes Volk” mit einem allen überlegenen Gott über alle andere Nationen und Götter und damit über den kosmischen Ursprung selbst überhöht werden sollte. Dementsprechend erschöpfte sich die 12 -jährige Nazi-Diktatur im Ausleben ihrer Dominanz- und Vernichtungsphantasien.

Die Gleichschaltung und Zerstörung der christlichen Religion und der Kirchen war ein zentrales Ziel der Nazis auf dem Weg zu absoluten Machtübernahme in Deutschland. Insbesondere die katholische Kirche war naturgemäß für die Nazi Esoterik besonders resistent.

Astrology in Nazi Germany
Reichtagswahlen November 1932 – die letzte Wahl vor dem Hitler Putsch 1933/34 Bayern war noch nie eine Hochburg der Nazis. Sehr gut zu sehen die Ausnahmestellung des katholischen Bayerns zusammen mit der Pfalz, Rheinland, Münsterland und Oberschlesien als Heimat der CDU CSU Vorläufer Zentrum und BVP.  Auch stolze Hochburgen der Freiheit: das rote Anhalt, Hamburg und Berlin sowie meine kommunistisch geprägte Heimat im westl. Ruhrgebiet. Karte: Dove,ccbysa3.0

Die katholischen Regionen Deutschlands hatten in der Weimarer Republik die am nachhaltigsten resistente Gruppe gegen die NS Ideologie und Propaganda gebildet. Das zeigen die Wahlergebnisse der Reichstagswahl vom 6. November 1932 in denen die katholischen Regionen Pfalz, Rheinland, Münsterland, Oberschlesien und Bayern dem Hitlerkult die Unterwerfung verweigert hatten.

Astrologie und Kirche in der Nazi Zeit dem 3. Reich
Eröffnung der Nationalsynode in Wittenberg. Landesbischof Ludwig Müller (der spätere Reichsbischof) beim Heilruf mit dem faschistischen Gruß auf Adolf Hitler.
Bild: Bundesarchiv, Bild 183-H25547 / CC-BY-SA 3.0

Die Gründung der NS-Christenkirche offiziellGlaubensbewegung Deutsche Christenwar der Versuch die Christliche Religion durch die NS-Esoterik zu überschreiben, zu besetzen und zu zerstören. Gegründet wurde sie am 6. Juni 1932 durch den am 29. April 1899 mit der Sonne im Stier in Cottbus geborenen evangelischen Pfarrer Joachim Hossenfelder. Gründungsort war Berlin.

Astrologie, Esoterik, Spirituaität in Nazi Deutschland
Horoskop für den Tag der Gründung der Nazi Organisation Deutsche Christen am 6. Juni 1932 in Berlin berechnet als 12:00 Mittagshoroskop mit äqualem Häusersystem. Eine Deutung der Häuserpositionen
  • Aus dem Gründungsdatum ergibt sich numerologisch in der Folge der Quersummen von jeweils Tag-Monat-Jahr (6-6-10+5=6) die Ziffer 666 und insofern das Zahlenemblem des Antichristen aus dem Johannesevangelium.
  • Durch diese durch das Gründungsdatum festgesetzte und für jeden geschulten Theologen auf den ersten Blick offensichtliche Gleichung wurden die aus dem von Deutschland/Österreich aus dominierten 1000-jährigen Heiligen Römischen Reich überlieferten deutschen Wurzeln und Traditionen der Christlichen Religion und Esoterik in Deutschland mit einer Aggressivität, Häme und Arroganz kontraindiziert, die symptomatisch für die hasserfüllte Mordbegeisterung und Mordlust der faschistoiden Gruppenhierarchien ist.
  • Die Wahl des Datums stellt eine für die Absichten der Nazis symptomatische Symbolik in den Mittelpunkt, die sich auch in der Flagge der Nazikirche widerspiegelt: an die Stelle des Christus im Zentrum des Kreuzes trat eine für den Nazi -Okkultismus fremdbesetzte hinduistische Swastika.
Astrology and fascism in Germany
Flagge der NS Organisation “Deutsche Christen”. Die Wahl des Emblems des Antichristen für das Gründungsdatums stellt eine für die Absichten der Nazis symptomatische Symbolik in den Mittelpunkt, die sich auch in der Flagge der Nazikirche widerspiegelt: an die Stelle des Christus im Zentrum des Kreuzes trat eine für den Nazi -Okkultismus fremdbesetzte hinduistische Swastika, die in der Bedeutung der Symbolik den Okkultismus der faschistischen Rassenlehre zum Zentrum der Kirche macht. Diese Bedeutung ist auch völlig offensichtlich ganz gezielt so installiert.
  • Die Verwendung der Swastika kommt einer Gleichsetzung der Indischen Kultur mit den Wurzeln der Deutschen Kultur gleich. Es wird hierdurch eine Kontinuität behauptet, die die von Helena Blavatsky im 19. Jahrhundert eingeführte Rassenlehre der Gleichsetzung der Indischen, Iranischen, Afghanischen Kulturen mit der Deutschen Kultur inszeniert. Die okkultistische Gleichsetzung basierte im frühen 19. Jh. jedoch auf den Erkenntnissen der Sprachforschung über die Ursprünge der indo-germanischen Sprachengruppen in Asien ohne das eine genetische Kontinuität vorliegen würde.
  • es ist auch zu beachten das die Überschreibung der spirituellen und esoterischen Bedeutung der Kreuzigung des Christus ebenso wie der Bedeutung der Swastika als hinduistisches Sonnen- und Galaktisches Symbol durch die Verwendung als Hakenkreuz eine Symbolsetzung bedeutet, die einen negativen – sich über die Negation einer bestehenden Form, Bedeutung, Tradition und Kultur definiert und inszeniert. Der Methodik des Nazi-Okkultismus ist insofern nicht bloß eine Überschreibung durch Copy & Paste, 2nd Hand oder Recyclingverwendung von Symbolen.
  • es liegt hier der Umstand vor, das die Rassentrennung, Rassenhass und Genozid den Kernpunkt des Kultes ausmachen – und zwar so weitgehend das nicht ein eigener positiver Inhalt also ein mystischer Kern den Raum ausfüllt. Insofern bleibt das Zentrum der Nazi Esoterik
  • Als wichtigster Aspekt des gesamten Zeitgeschehens der gezielten Zerstörung der Demokratie in Deutschland im Jahr 1932 ist im Gründungshoroskop der Pseudo-Christenkirche des Nazi-Terrors das Quadrat von Uranus bei 22°Widder zu Pluto bei 20°Krebs symptomatisch für die Kastrationsabsicht bei der Zerstörung der Überlieferungen zu bewerten.
  • die Gründung einer Staatskirche und sowieso der Nazi-Diktatur unter einem Pluto-Uranus Quadrat ist hier als Grundaspekt einer reinen Antikirche zu sehen. Ganz im Gegenteil zur Gründung des Heiligen Römischen Reiches (962) und des katholischen Polen (966) unter der damaligen Uranus-Neptun Konjunktion.