Ausblick auf den Wassermannmonat 2019

Ausblick auf den Wassermannmonat 2019. Astrologie, Transite, Mondfinsternis im Anrollen, Wassermann und ein paar kurze statements zu den allgemeinen Themen des Monats

Guten Morgen Welt 😉


Die Sonne wechselt ab 10:00 heute früh in den Wassermann – wie immer läuft sie vorher noch über den Mars bei 29°57`Steinbock in meinem Horoskop – bin also heute mal etwas früher aufgestanden….

Unten seht Ihr das Horoskop für den jetzt beginnenden Wassermannmonat – der sich bis gegen Mitternacht vom 18. auf den 19. Februar entfalten wird – nach den nervigen Saturn – Pluto und Saturn – Merkur Konstellationen des von einem Grauschleier ertränkten Jahresbeginns bringt uns das hoffentlich mal eine Abwechslung.

Horoskop für den Wassermann – Ingress der Sonne heute 20. Januar 2019 gegen 10:00

Allerdings steht der Initiationsmoment der Wassermannzeit im Schatten eines Mars-Saturn und des wenn auch jetzt abklingenden Sonnequadrats zur mittlerweile schon echt unsäglichen Uranuswiederkehr aus der Anfangszeit der Nazis. Es steht demnach ein erhöhter Mutationsdrang
(Selbstfindung ist das eigentliche Ziel) auf dem Plan – und es passt in die Zeit das Unselbständigkeiten nicht mehr so funktionieren können wie geplant…..

Blutmondfinsternis ph: Bautsch , ccbysa1.0

Erste Station in diesem astrologischen Monat ist die Mondfinsternis am 21.1. – Horoskop s. u.. Der Vollmond findet auf dem jeweils ersten Grad – also der ersten Entfaltungsstufe der Wassermann – Löwe Achse statt und ich denke ein stückweit Gelegenheit die Totenstarre der sich anbahnenden Saturn – Pluto Konjunktion zu konfrontieren und mal wieder zumindest eine zeitlang den Marionettenmodus der gewohnheitsmäßigen Gefühle, Stimmungen und Tagesabläufe abzustreifen.

Horoskop für die Mondfinsternis am 21.1.2019 berechnet für Berlin

Ein wichtiges Ereignis in diesem Monat ist das Chiron ab 16. Februar mit dem eintritt in den Widder einen neuen 50 Jahre Zyklus beginnt. ich rechne ja – wie neulich schon diskutiert mit ihm als Herrscher der Jungfrau und damit der Vernunft und auch im Sinne der Erdheilung im System der Menschen. Ist auch dringend nötig. da die Welt im Trauma von Chiron in den Fischen ja voll im Griff des Bewusstseinswegfrackings steckt.

Ziel des Monats sind durch den Mondknoten bei fast 27°Krebs Scheidungsprozesse und zwar von all dem was uns hindert emotional authentisch zu sein.

Und noch ein Wort zur Venus – Jupiter Konjunktion im Schützen in Haus 12 und den secret love affairs: sie finden im Quadrat zu Neptun statt – sind also mehr ein kalkuliertes Abweichen von der regel als eine echte Selbstbefreiung – da man nicht nach der Intuition oder gar Wahrhaftigkeit bewertet sondern nach dem was nützlich scheint. Im Schützen bleibt dann leicht die Frage offen: wie finde ich dann zu mir selbst zurück? Das soll aber nicht heißen das es von vornherein langweilig wird!!! Im Gegenteil: ein heißer Februar winkt zumindest von weitem…. 😉

Merkur steht auf dem unteren Mondknoten im Steinbock! Was das heißt?? Intelligenz und Cleverness ist keine Lösung – zumindest jetzt nicht. Im Gegenteil – es gilt zu rekapitulieren was am Anfang des Lebenswegs war, was uns einschränkt und warum wir das tun was wir tun.

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch, angenehme Zeit und viel Spass dabei!!

Related Post