Die neue Elbphilharmonie aus astrogeographischer Sicht

Die neue Elbphilharmonie aus astrogeographischer Sicht

Astrologie & Architektur: Die astrogeographischen Koordinaten und Horoskope für die der Neue Elbphilharmonie

Infos: KostenexplosionsUrsachenforschung.pdf

Die neue Elbphilharmonie im Hamburger Hafen wurde auf der westlichen Spitze der Elbinsel Grasbrook auf die entkernten Außenwände eines früheren Kaispeichers aufgesetzt. Der gigantische bis zu einer Höhe von 110 m reichende und von in Wellenkronen abgeschlossene Aufbau  umfasst den Konzertsaal mit 2.150 Plätzen und einer fein abgestimmter Akustik der Superlative. Er ist durch eine Doppelschale akustisch vom übrigen Gebäude abgekoppelt. Das Gebäude enthält eine ganze Reihe weiterer  Konzerträume, Restaurants, ein Hotel, 44 Luxuswohneinheiten sowie im 8 ten Stock eine Plaza (Marktplatzthema des Zeichens Stier) die als Aussichtsplattform über den Hamburger Hafen dient.

Für Entwurf und Planung war das Architekturbüro Herzog & de Meuron verantwortlich. Anfänglich war die Fertigstellung für  2010 geplant. Die Bauabnahme letztendlich am 31. Oktober 2016 statt. Das Eröffnungskonzert soll vom Elbphilharmonie–Orchesters am 11. Januar 2017 aufgeführt werden.

Elbphilharmonie in den Zeichen Stier und Widder photo: Avda, ccbysa3.0
Elbphilharmonie in den Zeichen Stier und Widder photo: Avda, ccbysa3.0

Bei der Elbphilharmonie ist der große Konzertsaal auf ein ehemaliges Speicherhaus aufgesetzt. Die Nähe zum Wasser ist energetisch gesehen ein großer Vorteil – da sich elektrostatische Aufladungen stark vermindern und durch die Verbindung zum Meer eine Verbindung zum den gesamten Planeten umspannenden Gewässer ganz direkt herstellt. Die Wellenform des Daches und seine tiefblaue Meeresfarbe betten das Gebäude nicht nur symbolisch in das knapp 75 km entfernte Meer ein. Dies geschieht hier auch in direkter Resonanz mit dem  Thema des morphogenetischen Umfeldes – das hier in den Fischen dem Zeichen des Meeres liegt. Die Wellenform des Dachs ist keineswegs neu. Ganz das Im Gegenteil ist der Fall: diese Form stellt eine direkte Bezugnahme zur 1963 eröffneten Berliner Philharmonie dar. Die Absicht dieser thematischen Bezugnahme drückt sich auch in dem Umstand aus, das der östliche Platz vor der Elbphilharmonie 2012 in “Platz der deutschen Einheit”  umbenannt wurde.

Philharmonie Berlin in Zwillinge mit Wassermann photo: Manfred Brückels. GNU/FDL
Philharmonie Berlin in Zwillinge mit Wassermann (FL3photo: Manfred Brückels. GNU/FDL
Geburtshoroskope der Elbphilharmonie

Für die verschiedenen Aspekte der Elbphilharmonie lassen sich verschiedene Geburtshoroskope erstellen. das Horoskop der Grundsteinlegung ist als wegweisend für das Gebäude selbst und die Bauphase zu betrachten. Das Horoskop für die das erste Konzert ist als der Wegweiser für die künstlerischen Qualitäten und den Betrieb der Philharmonie zu deuten.

Bei der Grundsteinlegung wurde eine Bauzeichnung, eine Urkunde, eine aktuelle Tageszeitung und eine Sondermünze der Elbphilharmonie in eine Zeitkapsel in den Grundstein gelegt. Die Grundsteinlegung fand ausgerechnet an einem Vollmondtag statt – gerade so als wenn der Höhepunkt des geplanten Bauwerks schon erreicht gewesen wäre.

Horoskop für den Tag der Grundsteinlegung der Elbphilharmonie am 2.April 2007 berechnet für 12:99 mittags. genaue Uhrzeit sollte aber eigentlich noch recherchierbar sein!
Horoskop für den Tag der Grundsteinlegung der Elbphilharmonie am 2.April 2007 berechnet für 12:00 mittags. Genaue Uhrzeit sollte aber eigentlich noch recherchierbar sein! Da die tatsächliche Uhrzeit nicht vorliegt habe ich erstmal auf die Deutung des Häusersystems verzichtet

Die Grundsteinlegung für die Elbphilharmonie wurde mit einer gradgenauen Konjunktion von Merkur, Uranus und Mondknoten im Zeichen Fische dem Zeichen der Korruption, des Kontrollverlustes und der Instabilität  vorgenommen. Als Gott der Lügner und Diebe ist die Position von Merkur immer der Hauptindikator dafür welche Manipulationsmöglichkeiten bestehen und wie die Kontrolle der damit zusammenhängenden Probleme geplant und gehandhabt wird. In diesem Fall kam noch als weitere Belastung für das Projekt hinzu dass Neptun der Zeichenherrscher der Fische und damit auch von Merkur in Opposition also Interessenkonflikt zu Saturn dem Indikator für die staatlichen Aufsichtsbehörden und die Kontrolle des Bauherrn über das Bauprojekt stand. Für den Eröffnungstermin und die Musik selbst wären die starken Neptun-Einflüsse vielleicht ideal gewesen. Aber bei einer in Deutschland bekanntermaßen sowieso von mafiösen Strukturen beherrschten Situation bei öffentlichen Großbaustellen zeigt sich hier schon im Horoskop deutlich, wie der Steuerzahler mal locker um 500 Millionen € betrogen werden kann.

Ebenfalls besonders problematisch ist, das bei Baubeginn Pluto noch im Schützen (12. Zeichen aus Sicht des Steinbocks) dem zweiten wichtigen astrologischen Indikator für Korruption stand. Durch den darauf folgenden Zeichenwechsel von Pluto ab Ende November 2008 dürften sich wesentliche Parameter für den Bau geändert haben.

Horoskop für das Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 um 18:30

Das Horoskop für das Eröffnungskonzert am 11. Januar ist mit einem Löwe AC und Uranus an der Himmelsmitte als musikalisch und künstlerisch sehr intensiv zu erwarten. Dies gilt besonders auch wegen der 4 Planeten in Fische dem Zeichen des Klangraums und der Musik sowie dem Mond im Krebs dem Zeichen der Melodie. Allerdings ist die besonders engstirnige Sonne-Pluto Konjunktion des Tages im Steinbock durch das exakte Quadrat zu Uranus – dem was eigentlich möglich wäre als beklemmend und ideologisch stark eingeschränkendes atmosphärisches Momentum zu sehen. Insofern spielt trotz oder sogar gerade wegen der Genialität der phantastischen Akkustik  die Musik selbst eine stark untergeordnete Rolle.

Das Motto des Eröffnungskonzertes lautet »Zum Raum wird hier die Zeit« .

Werke u.a. von Beethoven, Cavalieri, Liebermann, Messiaen, Praetorius, Rihm, Wagner und Zimmermann

Die Astrogeographischen Positionen der Elbphilharmonie für die Felderebenen 3 und 4

Astrogeographische Position der Elbphilharmonie für die morphogenetische  Felderebene 4 die die Atmosphäre, Funktion und energetische Lage des Gebäudes selbst beschreibt: die astrogeographische Breite liegt im dynamischen, männlichen Feuerzeichen Widder dem Zeichen des Handelns, der Aggression, Geschwindigkeit, Selbstbehauptung und Kriegführung. Ähnlich wie bei den scharfen Muschelspitzen beim Opernhaus von Sydney das ebenfalls im Widder liegt sind die aufragenden Spitzen der Wellenkronen als männlich, aggressives Formelement als Resonanz zur Lage im Widder zu bewerten. Ebenfalls eine Resonanz zum Widder stellt die turmartige Wirkung  der bis zu 110 m aufragenden Westfassade der Elbphilharmonie dar. Sie knüpft an die auch beim Vorgängergebäude dem so genannten Kaiserspeicher durch den dominanten den Hafen überragenden Turm an der Westspitze der Fall.

Der Kaispeicher A auch Kaiserspeicher geannat stand früher an der Stelle wo heute der Westabschluss der Elbphilharmoni steht
Der Kaispeicher A auch Kaiserspeicher gennant stand früher an der Stelle wo heute der Westabschluss der Elbphilharmonie steht – beide Koordinaten des Turms standen im Zeichen Widder (für Felderbene 4)

Die Koordinate der astrogeographischen Länge erstreckt sich von der letzten Dekade des Zeichens Widder an der Westspitze des Gebäudes bis in die dritte Dekade des stabilen, fixen Erdzeichens Stier.  Stier als das Zeichen der Erde, der Verwurzelung, Marktplätze und Profitbezogenheit ist als Aspekt zu werten der dem immerhin fast direkt ins Wasser gebauten Gebäude Stabilität, zumindest einen Ansatz von Profitabilität und auch die Verwurzelung in der bürgerlichen Gesellschaft verleihen kann.

Sidney Opera House in Aquarius with Aries. Photo: Bernard Gagnon, GNU(FDL

Das 1973 eröffnete  Opernhaus von Sidney liegt ebenfalls auf der Spitze einer Insel im Zeichen Widder. Die in die Luft ragenden spitz zulaufenden Enden der einzelnen Halbschalen sind ein typisches Stilelement des Zeichens Widder.

Astrogeographische Position der Elbphilharmonie für die morphogenetische Felderebene 3 die beschreibt wie die Umgebung in der die Elbphilharmonie angesiedelt wurde in die Stadtlandschaft eingebettet liegt: hier gilt ähnlich wie beim Opernhaus von Sidney das die astrogeographische Breite in den ersten beiden Graden des Feuerzeichens Widder liegt. Die astrogeographische Länge erstreckt sich wie beim Guggenheim Museum in Bilbao zwischen 2° und 5° des mystischen, spirituellen Wasserzeichens Fische, dem Zeichen der Tempel, des Meeres, der Imagination, Mystifizierung, des Träumens, der Unterhaltungsindustrie, Illusionen,  Rückverbindung mit der spirituellen Ebene und des Unbewussten. Ganz allgemein ist Fische der wichtigste astrologische Indikator für Musik und ganz allgemein Konzert- und Opernhäuser. Vergleiche meinen Blogbeitrag: Pisces as the sign of Music & Opera houses. Interessant ist auch die Bezugnahme der Wellenform beim Dach der Elbphilharmonie auf das Spiel mit der Schiffsthematik wie beim ebenfalls am Wasser und im Zeichen Fische gebauten Guggenheim Museum in der baskischen Hafenmetropole Bilbao.

Guggenheim Museum in Bilbao in Skorpion mit Fische photo: MykReeve, GNU/FDL
Guggenheim Museum in Bilbao in Skorpion mit Fische (FL3)    photo: MykReeve, GNU/FDL

Das 1997 fertiggestellte Guggenheim Museum in der baskischen Hafenmetropole Bilbao liegt ebenfalls an einem mit dem Seehafen der Stadt verbundenen Fluss und auch im Zeichen Fische dem astrologischen Indikator für das Meer mit all seinen in der Kunst bekannten Assoziationen: das Unbewußte, die Rückverbindung mit der Welt des Träumens, der Phantasie sowie der Spiritualität.