Austerlitz und Waterloo – Napoleon`s astrogeographische Konstellationen

Austerlitz und Waterloo – Napoleon`s astrogeographische Konstellationen

Astrologie, Geschichte & Orte: Napoleon`s astrogeographisch Konstellationen an den Orten der Schlachtfelder von Austerlitz und Waterloo

Napoleon Bonaparte
Napoleon Bonaparte

 

Napoleon Bonaparte, geb.: 15 August 1769 11:30, Ajaccio, France

Austerlitz 

Einen seiner größten Siege errang Napoleon Bonaparte am 2. Dezember 1805 in der Schlacht bei Austerlitz (Tschechien). Das Gebiet am Pratzeberg, in dem die Schlacht stattfand, liegt mit beiden Koordinaten im Feuerzeichen Schütze, das im Horoskop von Napoleon für das zweite Haus steht. Dies gilt für die astrogeographische Radiusebene 2, die die Bedeutung einer Gemeinde oder Stadt für die Region anzeigt, in der sie liegt. Die Größenebenen 3 und 4 sind wegen der weitläufigen Aufstellung der Armeen hier zur Einschätzung des Hauptthemas der Schlacht nur bedingt aussagefähig. Dies liegt daran das ihre Zonengröße zu gering ist, um das viele Quadratkilometer umfassende gesamte Schlachtfeld zu erfassen.

Im Horoskop von Napoleon besetzte Schütze Haus 2, das für Grundbesitz, Territoriumsverteidigung und Territoriumsgewinne steht. Insofern ist bei den Konstellation des Ortes ganz eindeutig davon auszugehen, das Napoleon hier die Stellung des Territoriumsherrschers hatte.

Zar Alexander I. von Russland
Zar Alexander I. von Russland
geb. 23.12.1777, 10:45, Sankt Petersburg mit Aszendent Wassermann

 

 

Im Horoskop des russischen Zaren Alexander I. dagegen besetzt Schütze das 10. Haus und steht für die öffentliche Verpflichtungen und dafür, sich nach den Vorgaben der Umgebung zu richten. Die Entsprechung des 10.Hauses könnte dadurch anzeigen, dass die Territoriumsbesetzung für ihn nicht grundsätzlich erleichtert war und dass er sich hier in öffentlichem Territorium befand.

Waterloo

Die letzte große Schlacht im Leben von Napoleon Bonaparte fand am 18. Juni 1815 bei dem kleinen Dorf Waterloo südlich von Brüssel statt.
Das Gebiet bei Waterloo liegt in der Konstellation der beiden Erdzeichen Jungfrau und Steinbock. Dies gilt für die astrogeographische Radiusebene 2, die die Bedeutung des Geländes der Gemeinde und ihrer weiteren Umgebung für die Region anzeigt, in der sie liegt.
Steinbock steht im Horoskop Napoleon`s für das 3. Haus also das Thema in Bewegung zu sein oder “das Umfeld zu entdecken”. Dies könnte anzeigen dass er sich hier nicht auf eine Verteidigungslinie zurückziehen wollte oder konnte, sondern sich auf eine Expansion also einen Angriff konzentrierte.
Jungfrau besetzt das 10. und 11. Haus im Horoskop von Napoleon, was für eine Situation steht in der man zwischen zwei Interessensphären bzw. Zuständigkeiten eingeschlossen ist. Zwar zeigt das 11. Haus durchaus die Möglichkeit für schnelle Raumgewinne und Fluchtmöglichkeiten doch gleichzeitig ist der Fluchtreflex hier auch grundsätzlich erhöht.

Hinzu kam, dass durch den nördlichen Teil des Schlachtfeldes, also der Position von Wellington`s Truppen die Linie in der Jungfrau verlief, auf der im Geburtshoroskop von Napoleon Mars und Neptun in Konjunktion standen. Dies deutet darauf hin, dass der französische Oberbefehlshaber hier eine besonders schwache Stellung gehabt hätte, wenn es seinen Soldaten gelungen wäre die Linie zu erreichen.
Die Kombination von Haus 3 mit Haus 11 brachte also bei Waterloo für Napoleon zwei Aspekte zusammen, die in der astrologischen Elementelehre dem Luftelement zugeordnet sind. Insofern ist bei dieser Konstellation zwar von einer hohen Beweglichkeit und Reaktionsfähigkeit auszugehen, allerdings stellt sich die Frage ob bei dieser Konstellation die Stabilität der eigenen Verteidigung und die Territoriumsbesetzung genügend Beachtung finden. Haus 11 könnte für eine Angriffstaktik ein besonders schnelles Vorrücken anzeigen und steht im Falle einer Verteidungssituation für den Fluchtreflex.


Lord Arthur Wellesley the Duke of Wellington
geb.: 1.5.1769, 23:58, Dublin, Irland, Aszendent im Steinbock

Im Horoskop von General Wellington, dem Oberbefehlshaber der britischen Truppen besetzte Steinbock Haus 1 und Jungfrau Haus 8. Diese Gesamtkonstellation steht für das Prinzip einer erhöhten Verteidigungsbereitschaft wie bei einer Festung. Insbesondere der Aspekt des 8. Haus ist als bezeichnend dafür anzusehen sein wie sehr die britischen Truppen von Beginn der Schlacht an unter schweres Feuer und Kavallerieangriffe gerieten und dabei schwere Verluste erlitten. Dass Wellingtons Truppen die Linie in der Jungfrau besetzten, auf der in seinem Horoskop Neptun in Haus 8 stand, könnte erklären, dass die britischen Truppen in der Erwartung der preussischen Alliierten den ganzen Tag lang auf dieser Linie vollständig handlungsunfähig gebunden blieben und keine Geländegewinne machen konnten. Neptun ist durch seine Stellung in Haus 8, also quasi im Territorium des Gegners, hier demnach nicht als das Prinzip der Tarnung zu betrachten sondern als Moment der Handlungsunfähigkeit.